Greifprozess

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Greifprozess".
In sortierten und unsortierten Szenerien erkennt der VMT PickFinder3D die gesuchten Teile, ermittelt die Koordinaten für sicheres Greifen und berechnet den optimalen Weg des Greifarms zum Objekt sowie zum nachfolgenden Ablage- oder Bearbeitungsort.
Bildverarbeitung-Bin Picking mit ‚happy end‘

Ungeordnete Teile prozesssicher erkennen, greifen, entnehmen und ablegen

20.08.2020- FachartikelDas Bin Picking per Plug-and-Play-Roboterführung ist in vielen Fällen keine dauerhaft störungsfreie Lösung – die Aufgabe ist bei der ungeordneten Teileentnahme komplex und anspruchsvoll. Eine schlüsselfertige Lösung hingegen vermeidet derartige Schwierigkeiten. mehr...

Sensor-integrierter Industrie-Greifer aus Metall, hergestellt mittels 3D-Druck mit Metallpulver (selektives Laserstrahlschmelzen).
Firmen und Fusionen-Robotik/Greiftechnik

Sensor-integrierte Greifer aus dem 3D-Drucker

12.03.2020- NewsPrototypen einer neuen Greifer-Generation verfügen über Sensoren zur Druck- oder Temperaturmessung, die bereits während des Fertigungsprozesses der Greifer im 3D-Drucker integriert werden. mehr...

Der Sensor-Handschuh STAG besteht aus handelsüblichen Materialien im Wert von rund 10 US-Dollar und liefert mit seinen 550 Sensoren hochauflösende Messdaten. MIT Massachusetts Institute of Technology
Branchenmeldungen-Messdaten-Auswertung mit KI

Sensor-Handschuh erkennt Gegenstände durchs Greifen

11.06.2019- NewsWissenschaftler am Massachusetts Institute of Technology haben einen preiswerten Sensorhandschuh entwickelt, der mithilfe eines KI-Systems Gegenstände durch Berührung beziehungsweise durch das Ergreifen erkennen kann. mehr...

Die SVH 5-Fingerhand kann bereits beliebige Objekte in beliebiger Lage identifizieren und autonom entsprechende Greifstrategien entwickeln und anwenden.
Branchenmeldungen-Flexible Operationen

Robotik: Schunk plant autonomes Greifen von Objekten

08.04.2019- NewsGreifprozesse in der Robotik sind unflexibel, weil Position und Form des Greifobjekts genau bekannt sein müssen. Künftig sollen Greifer flexible Operationen bis hin zu autonomen Handhabungsszenarien ermöglichen, plant Schunk. mehr...

Loader-Icon