Kalibrierung

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Kalibrierung".
Kalibrierwagen von LXinstruments
Baugruppenfertigung-Kalibrierung im System

Selbstkalibrierung komplexer Testsysteme im Feld

20.01.2020- FachartikelKönnen Kosten und Risiken, ausgelöst durch regelmäßige Gerätekalibrationen, gesenkt werden? Welche Optionen gibt es für Kalibrationen von Einzelgeräten oder vollständigen Testsystemen? Eine Alternative ist die Kalibrierung im System als Teil der Messgeräte selbst. mehr...

Bild 3: ADXL355 ist ein rauscharmer, low Power, 3-Achsen MEMS-Beschleunigungssensor mit geringer Drift.
Sensor-ICs-Für Inklinations- und Stabilisierungs-Applikationen

Den optimalen MEMS-Beschleunigungssensor auswählen

06.06.2018- FachartikelBeschleunigungssensoren erfassen Bewegungen und die Lage im Raum, angefangen vom Fitnessarmband bis hin zu industriellen Plattform-Stabilisierungssystemen. Dieser Artikel unterstützt Entwickler von Inklinations- und Stabilisierung-Applikationen bei der Auswahl von unzähligen Sensortypen und erötert Schlüsselparameter sowie Leistungsmerkmale. mehr...

Für die ADAS-Entwicklung erfasst CANape Lidar-Sensordaten von Velodyne, Ibeo und Quanergy und visualisiert diese als Punktwolken.
Automotive-Messen und Kalibrieren

Vector stellt CANape 16.0 vor

15.03.2018- ProduktberichtDie erweiterten Funktionen der neuen Version sollen das Messen und Kalibrieren von Steuergeräten und ADAS-Sensoren vereinfachen. mehr...

Kompakt-Kalibrierkit für eine ganze Reihe von gängigen Koax-Steckverbinder-Interfaces.
HF-Technik- Kleine Abmessungen, geringes Gewicht und einfache Handhabung

Kompakt-Kalibrierkit für MSO- und MSOT-Kalibrierungen

10.05.2017- ProduktberichtRosenberger hat das Spektrum an Kompakt-Kalibrierkits deutlich erweitert und  bietet diese für eine ganze Reihe von gängigen Koax-Steckverbinder-Interfaces an: RPC-2.92, RPC-3.50, RPC-N (50 Ω), RPC-N (75 Ω), 7-16, N, 4.3-10, und 4.1-9.5, jeweils male und female. mehr...

bild-2-calibrationdatamanagement-automobil-elektronik-201504-graphic2-de.jpg
Automotive-Kalibrierdatenverwaltung – Ein Puzzlespiel?

Effizienzsteigerung bei der Steuergeräte-Kalibrierung

12.05.2015- FachartikelDie kurzen Innovationszyklen und der hohe Kostendruck bei der Steuergeräte-Entwicklung führen zu einer Arbeitsteilung, bei der die Entwicklung der Software von ihrer Anpassung an das gewünschte Verhalten im Fahrzeug getrennt ist. Für aktuelle Fahrzeuge sind zehntausende solcher Kalibrierdaten zu ermitteln und zu verwalten – und zwar für jede einzelne Fahrzeugvariante. Um Fehler zu vermeiden, bedarf es derselben Qualitätsstandards wie für die Entwicklung der eigentlichen Software. mehr...

Loader-Icon