Künstliche Intelligenz

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Künstliche Intelligenz".
Deep Learnng und KI im Auto: Entwicklungs-Toolkits wie eIQ Auto entlasten den Entwickler von ADAS-Funktionen und beschleunigen die Implementierung in die ADAS-Zielanwendung. Die Grundlagen dafür liefert das Webinar am 02.12.2020.
Branchenmeldungen-Jetzt anmelden zum Webinar am 02.12.2020 um 10 Uhr

Webinar: Deep-Learning Modelle für Embedded-Systeme im Automotive-Sektor

26.11.2020- NewsMit Bilderkennung arbeitende ADAS sind ein wesentliches Merkmal halbautonomer Fahrzeuge und prädestiniert für den Einsatz künstlicher Intelligenz. Um KI tiefer im Automobilsektor zu verankern, benötigen Entwickler eine Möglichkeit, Deep-Learning-Modelle für Embedded-Systeme mit begrenzen Ressourcen zu optimieren. Wie das eIQ-Auto-Toolkit von NXP dabei helfen kann, erfahren Sie im Webinar am 02. Dezember 2020. mehr...

Im Beisein von NRW-Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart (Mitte) haben BSI-Präsident Arne Schönbohm (rechts) und Prof. Dr. Stefan Wrobel, Leiter des Fraunhofer IAIS, eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Die beiden Institute wollen zusammen Prüfverfahren für die Zertifizierung von Systemen der Künstlichen Intelligenz entwickeln. MWIDE/M. Hermenau
Firmen und Fusionen-BSI und Fraunhofer

Sichere und vertrauenswürdige KI-Systeme durch Zertifizierung

25.11.2020- NewsDas Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS entwickeln Prüfverfahren für die Zertifizierung von Systemen der Künstlichen Intelligenz (KI). mehr...

„Die Kombination aus unserem tiefgreifenden Verständnis der digitalen Fertigung und Eriums weitreichendem Know-how im Bereich Prozessoptimierung ermöglicht es uns, unsere Kunden mit einer leistungsstarken KI zu unterstützen“, sagte Uziel Zontag, Geschäftsführer von Hahn Digital.
Firmen und Fusionen-Maschinenverfügbarkeit

Hahn Digital und Erium wollen Maschinenverfügbarkeit durch Datenanalyse mit KI zu verbessern

18.11.2020- NewsDer Digitalisierungsdienstleister Hahn Digital und der Prozessoptimierer Erium bündeln ihre Kompetenzen und entwickeln ein Angebot für Unternehmen mit Spritzgießanlagen, um Maschinenstillstände zu vermeiden beziehungsweise zu vermindern. mehr...

Die vier KI-Typen und ihre Einstellung zu industrieller KI
Firmen und Fusionen-Künstliche Intelligenz (KI) / Repräsentative Umfrage

Bosch: Mehrheit befürwortet mehr KI für Industrieanwendungen

17.11.2020- News60 % der Deutschen wünschen sich laut einer Studie von Bosch einen vermehrten Einsatz von industrieller Künstlicher Intelligenz (KI), etwa bei der Herstellung von Autos oder Flugzeugen. Interessant ist der Zusammenhang zwischen Informationsgrad und Zustimmung der Befragten. mehr...

Im Webinar am 02.12.2020 um 10 Uhr erfahren Sie anhand des Entwicklungs-Tools eIQ Auto von NXP, wie sich Deep-Learning-Funktionen in ADAS integrieren lassen.
Automotive-Künstliche Intelligenz für ADAS

Wie sich Deep Learning in Fahrerassistenzsystemen realisieren lässt

17.11.2020- NewsDie Weiterentwicklung von ADAS setzt eine intelligente Entscheidungsfindung voraus. Daher deckt sich dieses Feld sehr gut mit der Entwicklung neuronaler Netze und Deep-Learning Methoden. Doch wie bringt der Entwickler das konkret ins Auto? Das eIQ-Auto-Toolkit hilft dabei. Wie das genau funktioniert erfahren Sie im Webinar am 02.12.20 um 10 Uhr. Jetzt anmelden! mehr...

Der interdisziplinäre Forschungszweig Data Science befasst sich mit dem Management und der Analyse von Daten. Data Science vereint somit Methoden, Verfahren und Algorithmen aus dem skalierbaren Datenmanagement (Big Data) und der Datenanalyse (einschließlich Statistik und Maschinelles Lernen) sowie Anwendungsspezifika bestimmter Domänen (beispielsweise in der Industrie oder dem Gesundheitssektor) zur Extraktion von Erkenntnissen aus strukturierten und unstrukturierten Daten.
Firmen und Fusionen-Automatisierung / Künstliche Intelligenz (KI)

Von Daten zu intelligenten Systemen: Data Science als Schlüssel für erfolgreiche KI

17.11.2020- NewsBig Data plus intelligente Algorithmen ergeben nutzbringende KI-Anwendungen – im Prinzip jedenfalls, wenn der Algorithmus mit den ‚richtigen‘ Daten gefüttert und trainiert wird. Worauf es beim Sammeln und Bereitstellen dieser Daten ankommt, erläutert ein Whitepaper der Plattform Lernende Systeme. mehr...

In der Machine Economy ermöglichen drei identifizierte Kerntechnologien - IoT, KI und BC – vernetzte, effiziente und sichere Marktaktivitäten, ohne dass Menschen in die ablaufenden Prozesse direkt einbezogen werden. Autonome Maschinen übernehmen also einen Großteil der wirtschaftlichen Transaktionen in der Wertschöpfung.
Firmen und Fusionen-Machine Economy

IoT, Blockchain und KI ermöglichen das autonome Handeln von Maschinen

16.11.2020- NewsDie Kombination von drei neuen Kerntechnologien – die Vernetzung im Internet der Dinge (IoT), Künstliche Intelligenz (KI) und die Blockchain- (BC) Technologie, setzt das Potenzial autonom agierender Maschinen frei. Wo liegen die Einsatzpotenziale? mehr...

Bitkom-Präsident Achim Berg: „Obwohl Künstliche Intelligenz in vielen Anwendungen steckt, die wir im Alltag längst benutzen, ist das Bild der KI offenbar oft von Science Fiction geprägt. Wir brauchen mehr Aufklärung und Informationen in der Breite über die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen von Technologien.“
Firmen und Fusionen-Künstliche Intelligenz

Bitkom-Umfrage: 20 Prozent glauben, dass KI die Weltherrschaft übernehmen wird

27.10.2020- NewsWird Künstliche Intelligenz (KI) irgendwann den Menschen versklaven und die Weltherrschaft übernehmen oder ist die Technologie hoffnungslos überschätzt und wird nie richtig funktionieren? Der Digitalverband Bitkom hat eine repräsentative Umfrage gemacht. mehr...

Die Bremer Forschungsbereiche des DFKI arbeiten an einer Methode, um die Vorteile von schnellem, eigenständigen Lernen und verlässlicher Verifikation zu kombinieren. Die Wissenschaftler wollen das Funktionieren der Methodik an einem Roboter demonstrieren, der damit das sichere Laufen erlernen soll.
Firmen und Fusionen-Automatisierung / Künstliche Intelligenz

DFKI entwickelt eine verlässlich verifizierbare, KI-gestützte Steuerung

14.10.2020- NewsIn dem Projekt „VeryHuman“ entwickelt das DFKI eine neue Methode, um die Vorteile der KI-Technik des schnellen, eigenständigen Lernens und einer verlässlichen Verifikation zu kombinieren. Dadurch soll das Verhalten des KI-Systems nachvollziehbar werden. mehr...

„Unser Leitfaden dient Entwicklerinnen und Entwicklern sowie Anbietern von KI als Orientierung“, erklärt Jessica Heesen, Leiterin der Arbeitsgruppe IT-Sicherheit, Privacy, Recht und Ethik der Plattform Lernende Systeme.
Firmen und Fusionen-Automatisierung / Künstliche Intelligenz

Ethischer Leitfaden für die Entwicklung von KI-Anwendungen

14.10.2020- NewsDie Plattform Lernende Systeme hat mit Unterstützung des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) einen Leitfaden dazu verfasst, wie sichere, nachvollziehbare und diskriminierungsfreie KI-Anwendungen entwickelt werden sollen. mehr...

Beim MAX78000 können Anwender zwischen einem ARM- und einem RISC-V-Kern wählen, um externe Daten in die CNN-Engine zu übertragen.
Aktive Bauelemente-Reduzierte Leistungsaufnahme und geringere Latenz

Beschleuniger-Chip von Maxim bringt KI in batteriebetriebene IoT-Geräte

12.10.2020- ProduktberichtDer Beschleuniger-Chip MAX78000 von Maxim Integrated bringt ohne Leistungseinbußen bei batteriebetriebenen IoT-Geräten die künstliche Intelligenz an die Edge. mehr...

Eine BMW-Mitarbeiterin markiert Fotos von Einstiegsleisten für den Aufbau einer bildgestützten KI-Anwendung. Mit ihr sollen die verbauten Einstiegsleisten sicher identifiziert werden.
Firmen und Fusionen-Automatisierung / Bildverarbeitung

BMW veröffentlicht weitere KI-Algorithmen zur Objekterkennung

09.10.2020- NewsDie BMW Group hat ein weiteres Software-Paket veröffentlicht, mit dem sich Anwendungen künstlicher Intelligenz (KI) in der Objekterkennung ohne Programmierkenntnisse erstellen lassen. Die KI-Algorithmen stehen weltweit frei zur Verfügung. mehr...

Durch die flexible und modulare Entwicklungsplattform ‚UltraZohm‘ können Berechnungen für KI-Algorithmen in der Leistungselektronik wesentlich schneller als bisher durchgeführt werden.
Firmen und Fusionen-Automatisierung / Leistungselektronik

Intelligente Ansteuer- und Regelungskonzepte für die Leistungselektronik

05.10.2020- NewsEin Forschungsteam am Institut für Leistungselektronische Systeme (ELSYS) der TH Nürnberg entwickelt im dem Projekt ‚KI-Power‘ eine Plattform für intelligente Ansteuer- und Regelungskonzepte in der Leistungselektronik. mehr...

Warum die Entfernung von No-Clean-Flussmittel von Leiterplatten sinnvoll ist
Branchenmeldungen-Vom Kauf von ARM durch Nvidia bis zum ersten Iseled-Workshop

Die Top 10 der Artikel auf all-electronics im September 2020

30.09.2020- BildergalerieWelche Artikel auf all-electronics.de die Leser im September 2020 am meisten interessiert haben, zeigen folgende Bilder. Klicken Sie sich rein und lesen Sie die erfolgreichen Beiträge. mehr...

Sogenannte selbstorganisierende Karten veranschaulichen das Verhalten eines Fertigungsprozesses: Den Tälern entsprechen abgrenzbare Zustände. Erzeugt werden diese Karten von einem neuronalen Netz mittels eines unüberwachten Lernvorgangs auf Basis von Sensordaten, ohne dass eine Modellvorstellung des Prozesses einfließt.
Firmen und Fusionen-Automatisierung / Künstliche Intelligenz (KI)

Hilfestellung zur Einführung von KI-gestützten Produktionstechniken

29.09.2020- NewsDas frisch gestartete Kompetenzzentrum für KI-Engineering in Karlsruhe will vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit technischer Beratung und einem Lernlabor bei der Einführung KI-basierte Produktionstechniken unterstützen. mehr...

Die beiden ausgegründeten Unternehmen Opimate und ScaleNC bieten Dienstleistungen für blechfertigende Unternehmen an: Optimate verbessert mit Hilfe von KI die Konstruktion von Blechbauteilen und ScaleNC bereitet CAD-Modelle fertigungsgerecht auf und liefert Maschinenprogramme über die Cloud.
Firmen und Fusionen-Automatisierung / Unternehmensgründung

Trumpf gründet zwei Dienstleistungsunternehmen für Blechfertiger aus

28.09.2020- NewsDer Werkzeugmaschinenbauer Trumpf hat zwei Start-up-Unternehmen – Optimate und ScaleNC – ausgegründet. Die Unternehmen bieten digitale Lösungen für die Blechfertigung an. mehr...

Bild 1: Stufen auf dem Weg zum autonomen Fahren.
Automotive-Künstliche Intelligenz für das autonome Fahrzeug

KI-Entwicklungsumgebung: Schneller zur leistungsfähigen Endanwendung

24.09.2020- FachartikelAuch halbautonome Funktionen setzen neuronale Netze (NN) und Deep Learning (DL) ein. Um ihre Implementierung zu beschleunigen, sind Tools notwendig, die NN und DL im Laufe des gesamten Entwicklungszyklus unterstützen. mehr...

Blick in den IBM-Quantencomputer ‚Q System One‘.
Firmen und Fusionen-Automatisierung / Big Data & KI

Quantencomputer – Einsatzmöglichkeiten und Marktpotenziale

16.09.2020- NewsDie Fraunhofer-Allianz ‚Big Data und Künstliche Intelligenz‘ erläutert in einer Studie, wie Quantencomputer die Verfahren des Maschinellen Lernens beschleunigen können und welche Potenziale ihr Einsatz hat. mehr...

Bildverarbeitungssystem mit integrierter Fehlererkennung durch KI von Omron.
Bildverarbeitung-Automatisierung / Bildverarbeitung

Bildverarbeitungssystem mit integrierter Fehlererkennung durch KI von Omron

14.09.2020- ProduktberichtOmron hat in seine FH-Bildverarbeitungssysteme eine Fehlererkennung für die untersuchten Teile mittels künstlicher Intelligenz (KI) integriert. mehr...

Jetzt ist es offiziell: Nvidia will ARM kaufen
Firmen und Fusionen-IP weiterhin in UK registriert

ICs für KI: Nvidia übernimmt ARM für 40 Milliarden US-Dollar; Lizenzmodell bleibt erhalten

14.09.2020- NewsNvidia will von Softbank den IP-Anbieter ARM übernehmen. Damit beabsichtigt das Unternehmen, Innovationen im Bereich künstlicher Intelligenz zu beschleunigen und in neue wachstumsstarke Märkte zu expandieren. mehr...

Loader-Icon