Safety (Kfz)

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Safety (Kfz)".
Digitaler Datenstrom im Automobilbereich
Automotive-Sicherheit ist die Aufgabe von Führungskräften

Safety- und Security-Management im Automobilbereich: die Grundlagen

19.03.2020- FachartikelDie Automobilindustrie befindet sich in einem Umbruch. Megatrends wie Vernetzung, Elektrifizierung des Antriebsstrangs und autonomes Fahren erhöhen die Risiken in Form von Technologiemissbrauch. Es ist deshalb speziell für Führungskräfte wichtig, die Bedeutung von Safety und Security zu verstehen – sowohl hinsichtlich Software als auch der Hardware. mehr...

Durch die Vernetzung kann das Fahrzeug zu einem Spielraum werden
Automotive-Das digitale Zuhause an Bord

Automotive: Wie neue Nutzeransprüche die Zuliefererindustrie verändern

18.03.2020- FachartikelNeue Anforderungen an Fahrzeuge prägen die Zuliefererindustrie. Das Auto ist kein Statussymbol mehr, sondern wird zu einem Elektronik-Produkt neben vielen anderen. Für diese Neuorientierung braucht die Industrie eine modernisierte Auffassung davon, wie Komponenten konzipiert und aufeinander abgestimmt werden können. Dieser Wandel kommt einem Paradigmenwechsel gleich. mehr...

Der Prozess der Sicherheitsanalyse beschreibt den Arbeitsablauf
Automotive-Für ADAS und AD

Safety-kritische ASICs und SoCs für Automotive-Systeme entwickeln

17.02.2020- FachartikelHalbleiter spielen die zentrale Rolle bei ADAS und in Systemen für das automatisierte Fahren. Daher hat die Safety (funktionale Sicherheit) hier oberste Priorität. Aber wie lassen sich die Voraussetzungen für Safety in komplexen ASICs und SoCs sicher implementieren? mehr...

NXP bringt den Automotive-Prozessor S32G auf den Markt
Automotive-„Das Beste aus zwei Welten“ – inklusive Safety und Security

NXP: Automotive-Netzwerkprozessor S32G unterstützt ASIL D und OTA

06.01.2020- FachartikelNXP stellte auf der CES 2020 den Fahrzeug-Netzwerkprozessor S32G vor, in dem erstmals klassische MCUs und ASIL-D-fähige Automotive-Prozessoren für domänen- und zonenbasierte Fahrzeugarchitekturen auf einem Chip integriert sind – inklusive Security-, Firewall- und OTA-Unterstützung. mehr...

topstory
Automotive-FMEDA-Prozesse automatisieren?

Die Sicherheit von applikationsspezifischen Automotive-Chips beurteilen

30.08.2019- FachartikelASICs, FPGAs und SoCs unterliegen dem Risiko, dass während des Betriebs Fehler auftreten. Dabei ist FMEDA entscheidend für die Analyse des Ausfallrisikos. Ist dabei eine Automatisierung möglich? mehr...

Bild 4: Die Safety-Entwicklung ist keine eigene Projektphase sondern ein begleitender Prozess der Systementwicklung.
Automotive-Ein Management-Tool für den Entwicklungsprozess

Wie sich funktionale Sicherheit effizient beherrschen lässt

27.05.2019- FachartikelIm Bereich Entwicklung, Simulation und Prüftechnik von Antriebssystemen hat AVL Erfahrungen aus dem Functional Safety Engineering in ein Management-Tool eingebracht. Welche strukturellen Merkmale dieses hat, zeigt der Fachartikel. mehr...

Audi_Thomas_m_müller_zugeschnitten1
Automotive-Interview mit Dr. Thomas M. Müller, E/E-Leiter bei Audi

Thomas M. Müller: Audi plant Architekturhub für autonomes Fahren

20.03.2019- InterviewIn einem bevorstehenden Architekturhub sollen Hardware und Software stärker entkoppelt werden, sagt der Leiter Elektrik und Elektronik bei Audi, Dr. Thomas M. Müller, im Interview mit Alfred Vollmer, Chefredakteur von AUTOMOBIL-ELEKTRONIK. mehr...

Selbstfahrende Autos, Autonomes Fahren, fahrerlos, Straßenverkehr, Autofahren, Fahrer, Autopilot, Autofahrer, Assistenzsystem, KfZ, hochautomatisiert, System, Assistenz, selbstfahrend, Auto, Autos, Einparkhilfe, Mobilität, autonome Mobilität, Spurhaltefunktion, Stau, Stauassistent, selbstfahrendes Kraftfahrzeug, autonom, Tempomat, Verkehrsschild, Schild, Achtung, Warnung, Gefahr, Unfall, Symbol, symbolisch, automatisches Fahren, automatisiertes Fahren, automatisch, Modus, automatisiert, Automatisierung, Roboter, LKW, PKW, Automobil, Fahrzeug, Autohersteller, Transport, Transportsystem, Fahrbetrieb, Fahrerassistenzsystem, Hamburg, Mai 2016, Bild Nr.: N53119I1
Automotive-Replikationstechniken zum Finden von Fehlern in sicherheitskritischer Automobiltechnik

Software-Lockstep für funktionale Sicherheit beim automatisierten Fahren

07.08.2018- FachartikelZum ersten Mal in der Geschichte der Halbleiterbranche wird die Hardware allmählich unzuverlässiger. Dieses Problem, dessen Ursachen in den beiden Hauptfaktoren Physik und Komplexität ihre Wurzeln haben, müssen Entwickler berücksichtigen, die gemäß ISO 26262 sichere Systeme mit ASIL-Einstufung entwickeln. mehr...

IMG_0028
Automotive-Interview mit Torsten Gollewski, Leiter der Vorentwicklung bei ZF

Torsten Gollewski: Safety als Enabler für Automatisiertes Fahren (AD)

07.06.2018- InterviewAUTOMOBIL-ELEKTRONIK hat sich mit Torsten Gollewski, Leiter der Vorentwicklung bei ZF, nicht nur über die Geschäftsentwicklung sondern vor allem über technische Aspekte unterhalten. Die Themen reichen von automatisierten Nutzfahrzeugen über People-Mover und Redundanz-Strategien bis zu den Sicherheitsaspekten automatisierter Fahrzeuge. mehr...

Was die Sicherheit unbeteiligter Verkehrsteilnehmer angeht, besteht Handlungsbedarf. Das ist eines der Ergebnisse des Volvo Trucks Sicherheitsberichts.
Automotive-Volvo Trucks Sicherheitsbericht 2017

Unbeteiligte Verkehrsteilnehmer besser vor Lkw-Unfällen schützen

15.05.2017- NewsDie Zahl der schweren Verkehrsunfälle mit Lkw-Beteiligung ist rückläufig, doch was die Sicherheit ungeschützter Verkehrsteilnehmer angeht, besteht Verbesserungsbedarf. Auch legen noch immer zu viele Lkw-Fahrer keinen Sicherheitsgurt an. So lauten einige Erkenntnisse aus dem neuen Verkehrssicherheitsbericht von Volvo Trucks. mehr...

Dr. Stefan Sommer, Vorstandsvorsitzender der ZF Friedrichshafen, unterstrich in seiner Keynote auf dem Car-Symposium die zentrale Rolle von Sicherheitssystemen für autonomes Fahren.
Automotive-Vernetzung

Ohne weiterentwickelte Sicherheitssysteme kein autonomes Fahren?

06.02.2017- NewsVernetztes Fahren stellt deutlich komplexere Anforderungen an die Fahrzeugsicherheit. Ohne deren Berücksichtigung können sich nach Meinung von Dr. Stefan Sommer, Vorstandsvorsitzender von ZF Friedrichshafen, weder autonome Fahrzeuge noch die E-Mobilität in der Breite durchsetzen. In seiner Keynote auf dem Car Symposium 2017, das Anfang Februar in Bochum stattfand, erläuterte Sommer seine These. mehr...

Die Universal Debug Engine (UDE) unterstützt in der Version 4.6 auch ISO-26262-konforme Entwicklungen bis ASIL-D.
Automotive-Für Automotive-MCUs der SPC570S-Familie

Test- und Debugging-Umgebung für sicherheitskritische Automotive-Applikationen

27.10.2016- FachartikelEine direkt auf die umfangreichen internen Fehlersuchfunktionen der aktuellen 32-Bit-MCU-Familie SPC570S (Power Architecture) von ST Microelectronics abgestimmte Test- und Debugging-Umgebung präsentiert PLS Programmierbare Logik & Systeme auf der Electronica mit der Version 4.6 ihrer Universal Debug Engine (UDE). mehr...

Ricky Hudi IMG_0005 Ausschnitt
Automotive-Interview mit Mitgliedern des Audi-EE-Teams und EE-Leiter Ricky Hudi

Die Automobilindustrie im radikalen Umbruch

07.06.2016- InterviewAudi sieht sehr große Veränderungen auf die Branche zukommen. AUTOMOBIL-ELEKTRONIK sprach mit Mitgliedern des Audi-EE-Teams und EE-Leiter Ricky Hudi über die großen Herausforderungen und wie die Beteiligten sie meistern können. mehr...

Bild 1: Funktionsprinzip der Winkelerfassung mit CVH-Technik.
Automotive-Winkelpositionen berührungslos erfassen

Konkurrenz für Hall-Sensoren: CVH-Winkelsensoren für Automotive-Safety

04.05.2016- FachartikelAuch in sicherheitskritischen Automotive-Systemen verläuft der Einzug von Elektronikschaltungen ungebremst. Damit Systeme wie etwa die elektrische Servolenkung auch bei eventuellen Fehlern einwandfrei funktionieren, enthalten sie bis zu drei oder vier redundante Sensoren. mehr...

Mathias Stumpf: "Bei der Fahrerassistenz kommt die reine QNX-Technologie rund um das Betriebssystem zum Tragen."
Automotive-Von Infotainment bis ADAS

Exklusiv-Interview mit Matthias Stumpf, QNX

19.04.2016- InterviewQNX ist bereits seit geraumer Zeit nicht nur im Infotainment sondern auch im Bereich ADAS aktiv. AUTOMOBIL-ELEKTRONIK sprach mit Matthias Stumpf, Manager Automotive Sales bei der QNX Software Systems GmbH, über die Geschäftsentwicklung, die Zusammenarbeit mit der Mutterfirma Blackberry, die ADAS-Aktivitäten, Car-to-Car-Kommunikation, Over-the-Air-Updates und vieles mehr – unter anderem auch darüber, woher der Name „QNX“ stammt. mehr...

Aufmacherbild
Automotive-Verteilte Entwicklung

Fehlerbaumanalyse (FTA) für Safety gemäß ISO 26262

17.03.2016- FachartikelDamit sicherheitsrelevante Elektroniksysteme in Fahrzeugen stets einwandfrei funktionieren, gilt es, bei der Entwicklung Normen wie zum Beispiel ISO 26262 einzuhalten. Für entsprechende Zuverlässigkeits- und Sicherheitsanalysen können Entwickler die Möglichkeiten der Fehlerbaumanalyse (FTA) nutzen. Wie sich Fehlerbaumanalysen in die verteilte Entwicklung integrieren lassen, erläutert dieser Beitrag am Beispiel der Schnittstelle zwischen einem OEM und unterschiedlichen Systemzulieferern beziehungsweise Entwicklungspartnern. mehr...

Safety funktioniert nur mit Security
Automotive-Funktionale Sicherheit braucht Informationssicherheit

Cybersecurity mit überschaubarem Aufwand umsetzen

19.02.2016- FachartikelViele Funktionen in modernen Fahrzeugen sind aufgrund der hohen funktionalen Komplexität und der enormen Vernetzung direkt oder mittelbar sicherheitsrelevant. Um wichtige Fahrzeugfunktionen wie Fahrerassistenzsysteme (ADAS) oder OTA-Schnittstellen vor bösartigen Manipulationsversuchen von außen erfolgreich zu schützen, muss eine gute Portion Informationssicherheit in die Entwicklung einfließen. mehr...

zf-trw-sde-2.jpg
Automotive-Gemäß ASIL-D

Zentrale ECU für die Safety-Domain

09.10.2015- NewsZF TRW hat von einem nordamerikanischen und einem europäischen Fahrzeughersteller einen Serienauftrag für die zweite Generation seiner Safety Domain ECU (SDE 2) erhalten. mehr...

Automotive-Connected Car

Deutsche fürchten Software-Fehler mehr als Hacker

29.09.2015- NewsIntel Security-Umfrage: Fast ein Viertel glaubt, dass selbstfahrende Autos sicherer fahren würden als ihr Partner, befürchten aber die Weitergabe von persönlichen Daten, Software-Fehler und Hacker-Angriffe. mehr...

abb-1.png
Automotive-Update statt Werkstatt-Termin

SOTA-Software-Updates im Automobil

15.09.2015- FachartikelAktualisierungen der Fahrzeugelektronik lassen sich heutzutage fast ausschließlich in Werkstätten vornehmen. Das ist nicht nur aufwendig und teuer sondern bei sicherheitskritischen Funktionen oft auch zu langsam. Mithilfe der Mobilfunkschnittstelle sind solche Updates auch Over-the-Air möglich (OTA). Damit OTA nicht selbst zum Sicherheitsrisiko wird, sind bei der Umsetzung effektive Schutzmaßnahmen nötig. mehr...

Loader-Icon