Würth Elektronik Eisos ernennt Thomas Wild zum CEO.

Thomas Wild wird CEO von Würth Elektronik Eisos.

Thomas Wild wird CEO von Würth Elektronik Eisos. Würth Elektronik Eisos

Seit 2007 ist Wild Prokurist und seit 2009 CFO der Würth Elektronik Eisos-Gruppe. Wild ist in seiner neuen Funktion auch weiterhin für Finanzen, Controlling, Reporting und Administration weltweit verantwortlich. Der 49-jährige Diplombetriebswirt arbeitet seit 2001 für die Würth Gruppe und seit 2005 bei dem Hersteller für elektronische und elektromechanische Bauelemente. Zuvor war er in leitenden Positionen in der Wagener & Simon WASI GmbH & Co. KG und der Adolf Würth GmbH & Co. KG tätig.

Würth Elektronik Eisos und die Würth Elektronik Eisos Gruppe haben weltweit 6 700 Mitarbeiter. Das Führungsteam besteht bereits seit einiger Zeit aus vier Personen – jetzt alle mit dem Titel CEO. Neben Thomas Wild sind dies mit ihren Zuständigkeiten: Oliver Konz, der die Bereiche IT, IT-Systeme, Produktionen, Strategie/Geschäftsmodell, Organisation/Effizienz und Technologien verantwortet, und Thomas Schrott, der sich um Vertrieb, globales Kundenmanagement, Marketing, Personal und Mitarbeiterentwicklung kümmert. Verantwortlich für Forschung & Entwicklung, Produktmanagement, Qualität, Supply-Chain-Management ist Alexander Gerfer.