Bildergalerie
Das Tischnetzteil hat einen Wirkungsgrad bis zu 87 Prozent und einen Leerlauf-Stromverbrauch von weniger als 0,5 W.
Markus Bicker ist Geschäftsführer der Bicker Elektronik GmbH in Donauwörth.

Bei einer Ausgangsleistung von 120 W gibt es zwei Tischnetzteilvarianten: mit +12-V- oder +24-V-Single-Ausgang. Das kompakte Tischnetzteil misst 65 x 179 x 40 mm ±1 mm und wiegt 0,7 kg. Es arbeitet energiesparend mit einem Wirkungsgrad von bis zu 87 Prozent und einem Leerlauf-Stromverbrauch von weniger als 0,5 W. Es erfüllt die aktuelle Ökodesign-Richtlinie 2009/125/EG (ErP), sowie den Energieeffizienz-Standard CEC level V.

Das Tischnetzteil BET-1200M verfügt über die internationalen Sicherheitszulassungen für medizinische elektrische Geräte IEC/EN60601-1 3rd Edition, UL60601-1 sowie CAN/CSA-C22.2 No 601.1-M90. Das BET-1200M entspricht der Schutzklasse I und trägt das CE-Zeichen. Für zusätzliche Betriebssicherheit sorgen Schutzfunktionen wie Kurzschluss- und Überlastschutz, jeweils mit Abschaltung und automatischem Wiederanlauf, sowie ein Überspannungs-Schutz mit Abschaltung. Der Erdableitstrom des Netzteils beträgt 0,1 mA (240 VAC).

Das konvektionsgekühlte Schaltnetzteil liefert die volle Ausgangsleistung von 120 W bei Umgebungstemperaturen von 0 bis 40 °C und lässt sich dank des Weitbereichseingangs von 90…264 VAC (47…63 Hz) weltweit einsetzen. Die Komponenten befinden sich in einem geschlossenen Kunststoffgehäuse, welches sich gut reinigen und desinfizieren lässt. Optional ist ein Klettpad zum einfachen Befestigen des Tischnetzteiles auf glatten Flächen verfügbar.