Premierminister Tony Blair lässt sich hier von Zetex-CEO Hans Rohrer die Analog- und Mixed-Signal-IC Welt erklären

Premierminister Tony Blair lässt sich hier von Zetex-CEO Hans Rohrer die Analog- und Mixed-Signal-IC Welt erklären

Wenn sich in England geheimnisvoll hoher Besuch ansagt, kann er nur aus dem Königshaus oder der Regierung stammen. Zur Zetex Semiconductors plc kam der Chef gleich selbst: Kein geringerer als Tony Blair stattete dem Analog-IC Unternehmen in Chadderton /Oldham Ende März einen Besuch ab und ließ sich über die technologischen und wirtschaftlichen Fortschritte informieren.

Seit gut einem Jahr steht Hans Rohrer als CEO an der Spitze des Unternehmens. Er schaffte es, den negativen Umsatztrend umzukehren und das Geschäftsjahr 2006 mit einem Gruppenumsatzplus von 19,5% auf 124,1 Mio. US-$ (2005: 103,8 Mio. US-$) profitabel abzuschließen. Einige Schlüsselpositionen wurden neu besetzt: Als Chief Technology Officer fungiert Dr. Franz Riedlberger, ehemals Motorola/Freescale und als Chief Marketing Officer für Smart Application Specific Products (SASP) der ehemalige Texas Instruments Mitarbeiter Davy Lo. Die Verschlankung des Produktportfolios von 2200 auf aktuell 1400 unterschiedliche Produkte (Ziel unter 1000) wurde durch Personalabbau begleitet: von 736 im Jahr 2005 auf durchschnittlich 679 Mitarbeiter im Jahr 2006.

Der SASP-Bereich, in dem u.a. die ertragsstärkeren Audio-, DBS- und HB-LED Control und Management ICs angesiedelt sind, soll neben dem Bereich diskrete und Standard Produkte das zweite wichtige Standbein werden; mit wesentlichen Umsätzen rechnet Hans Rohrer hier ab 2008. (jj)