23352.jpg

Lauterbach

Für diesen wird zusätzlich der optionale iFlowtrace unterstützt. Die M14K-Cores bieten unter anderem Code-Kompression, die Leistungswerte von 1,5 DMIPS/MHz bei gleichzeitiger Reduzierung der Codegröße um bis zu 35 % erreicht, was zu bedeutenden Einsparungen hinsichtlich der Halbleiterkosten führt. „Lauterbach arbeitet seit vielen Jahren eng mit MIPS Technologies zusammen und unterstützt deren industrielle Standardarchitekturen und Cores. Mit den Trace32 Power Tools haben Entwickler von MIPS-Produkten die volle Debug-Funktion für Bootstrap Code, Treiber und Interrupt Routinen“, so Norbert Weiß, International Sales & Marketing Manager bei Lauterbach.