Bildergalerie
Hasec fertigt auf vier SMT-Linien und kann alle gängigen SMT-Bauelementetypen verarbeiten
Rückverfolgbarkeit anschaulich dargestellt: Das System hält alle relevanten Bauteil-Informationen und jeden Schritt in der Fertigung fest
Am Anfang im Wareneingang steht das Einlesen der Gebindeeinheit und Gebindeseriennummer

Die richtigen Materialien zum richtigen Zeitpunkt mit der richtigen Qualität an der richtigen Stelle zur Verfügung zu stellen, ist für einen Elektronikfertigungs-Dienstleister unabdingbar, um elektronische Baugruppen effizient herzustellen. Das integrierte Zusammenspiel von der Auftragsbearbeitung über die Produktionsplanung und Lagerverwaltung bis zum Versand klappt daher reibungslos. Ein wesentliches Rädchen in diesem Zusammenwirken ist die Rückverfolgbarkeit aller in der elektronischen Baugruppenfertigung relevanten Bauelemente und Komponenten.

Hasec-Elektronik hat nun seine Geschäftsprozesse weiter optimiert und setzt die Traceability-Lösung „TraceControl“ von CompControl und Gaus Softwaretechnik in seine Arbeitsabläufe ein. Die sich daraus ergebenden Vorteile fasst Christoph Limpert, Geschäftsführer von CompControl, so zusammen: „Damit wird es möglich, die Auftragsabwicklung zu beschleunigen, die Liefertermintreue zu erhöhen, Kosten zu senken und Planabweichungen rechtzeitig zu erkennen.“ Als eines von wenigen Unternehmen in Deutschland bietet CompControl ganzheitliche Traceability-Lösungen in der Fertigung von elektronischen Baugruppen. Dabei kann das Unternehmen auf eine mehr als zehnjährige Erfahrung in der Elektronikfertigung zurückblicken.

Lückenlose Rückverfolgung beschleunigt die Produktion

Um TraceControl in alle relevanten Prozesse integrieren zu können, war es zunächst nötig, die Lagerverwaltung von Hasec entsprechend zu modifizieren. Das Wareneingangssystem WEControl kommt hier zum Einsatz. Hier wird das Gebinde automatisch erfasst, verifiziert und archiviert. Kommt Ware an, wird jede Gebinde-Einheit zudem mit einer Gebindeserien-Nummer gekennzeichnet. Anhand dieser Nummer lässt sich der jeweilige Artikel dann in TraceControl über die ganze Fertigung hinweg verfolgen.

Das Traceability-System sieht zudem die Erfassung sämtlicher Daten der SMD-Maschinen sowie die Einrichtung einer Rüstkontrolle an den SMD-Linien vor. Das ermöglicht nicht nur eine Rückverfolgung bis auf Bauteilchargen-Ebene pro Fertigungsauftrag, sondern auch eine schnellere fehlerfreie Rüstung an den SMD-Maschinen. Auch die THT-Bestückung, AOI- und Test-Daten sowie Montageprozesse runden das TraceControl System lückenlos ab.

Des Weiteren gleicht eine permanente Inventurfunktion automatisch die verbrauchten Mengen mit den laut Fertigungsauftrag benötigten Mengen und dem Warenbestand im Lager ab. Wird eine bestimmte Bestandsmenge unterschritten, schlägt TraceControl unvermittelt Alarm. Auf diese Weise lassen sich die entsprechenden Ressourcen frühzeitig nachbestellen und mögliche Produktionsengpässe verhindern. „Die Zeit- und Kostenersparnis durch den Einsatz von TraceControl ist beachtlich. Der gesamte Produktionsprozess ließ sich durch diese Software effizienter gestalten“, weiß Stephan Fietzek, IT-Leiter von Hasec zu berichten.

Seit Unternehmensgründung vor etwas mehr als 20 Jahren hat Hasec stets enorme Anstrengungen unternommen, Organisationsabläufe und Geschäftsprozesse zu optimieren, um auf alle Anforderungen der globalen Wirtschaft aktiv reagieren zu können. Das mittelständische Unternehmen aus Wutha-Farnroda/Thüringen fertigt auf vier SMT-Linien und kann alle gängigen SMT-Bauelementetypen (einschließlich BGA, μBGA, CSP, QFP) ab einer Größe von 0201 bzw. bis zu einem Finepitch-Abstand von 0,3 mm verarbeiten. Durch ein generelles Wachstum sowie ein größeres Projektgeschäft erzielte der EMS zum Ende des Jahres 2011 einen Umsatz von 22,5 Millionen Euro und konnte somit eine Umsatzsteigerung von 20 Prozent erzielen.

Gläserne Produktion

Die Automobil-, Medizin- und Sicherheitsindustrie fordert von ihren Zulieferern eine vollständige Traceability. Die Anforderungen an eine „gläserne Produktion“ steigen, so dass die Rückverfolgung der Bauteile und Prozesse auf jedes einzelne gefertigte Unikat verlangt wird.