Die Transportboxen sparen Versandkosten, weil die Leitungen jetzt mit einem Paketdienstleister verschickt werden können anstatt mit Spedition/Palette. Zudem lässt sich das Kabel direkt aus der Box abtrommeln.

Die Transportboxen sparen Versandkosten, weil die Leitungen jetzt mit einem Paketdienstleister verschickt werden können anstatt mit Spedition/Palette. Zudem lässt sich das Kabel direkt aus der Box abtrommeln. Igus

Die Leitungen in dieser Wellpappe-Box können zudem per Paketdienstleister transportiert werden – nicht mehr, wie früher, per Spedition auf Palette. Das ist laut Herstellerangaben bis zu 84 % kostengünstiger. Die 50 x 45 x 40 cm3 großen Boxen sind zudem gut stapelbar, sodass zum Beispiel auf einer Baustelle ein individuelles Lager schnell aufgebaut ist. Auch für Unternehmen, die ihre Leitungen als Ringe in normalen Regalen lagern, ist die Box eine praktische Lösung. Zusätzlicher Handhabungs-Aufwand sowie Kosten für einen Palettenheber, einen Kabelabroller oder einen Bock entfallen. Um eine Nachbestellung zu vereinfachen, hat Igus auf der Box einen QR-Code angebracht, der direkt zu dieser Leitung im Online-Shop des Herstellers führt. So kann die Leitung mit wenigen Klicks nachbestellt werden, ohne nach der Typenbezeichnung suchen zu müssen. Die Box kann für alle Steuer-, Daten-, Bus-, Servo-, Messsystem- und Motorleitungen eingesetzt werden. Die maximale Länge der Leitungen beträgt 200 m bei einem Höchstgewicht von 70 kg.