Der digitale Servoverstärker TrioDrive D stellt intelligente Servotechnik auf kleinem Raum von 85 x 175 x 200 mm (BxHxT) bereit. Mit drei Varianten von 2 A bis 6 A wird ein Drehmomentbereich von 1 bis 5 Nm abgedeckt. Der Netzanschluss erfolgt direkt an 230 VAC. Ein Signalprozessor mit einer Zykluszeit von 62,5 µs und ein 16-Bit-Mikrocontroller bewirken hohe Dynamik und Genauigkeit. Die Verstärker kommunizieren mit Hilfe ihrer digitalen und analogen Ein- und Ausgänge, Gebersignale, seriellen Schnittstellen und dem optionalen Feldbusanschluss (Interbus, CANopen oder Profibus-DP) mit übergeordneten Steuerungen oder anderen Antrieben. Viele Betriebsarten und Technologiefunktionen sind bereits in den Geräten enthalten, die mit Windows-Software in Betrieb genommen werden. Passende AC-Servomotoren, auch mit Getrieben, decken den Drehmomentbereich von 0,05 bis 44 Nm bei Nenndrehzahlen bis 7.000 min-1 und höher ab. ESR Pollmeier, Fax 06167/9306- 77 (rm)