Der Druckmessbereich der digitalen Turbo-MAP-Sensoren reicht von 10 kPa bis 400 kPa und mit einem maximalen Genauigkeitsfehler von 0,77 Prozent ermöglichen sie präzise Messungen, die den Verbrennungsvorgang verbessern und dadurch zu einer Verringerung der Emissionen beitragen. Vom Sensor zusätzlich erfasste Druckdaten helfen dabei, Lecks oder Fehlfunktionen des AGR-Ventils (Abgasrückführung) zu ermitteln.

Der KP276 ermöglicht präzises Messen des Saugrohr-Absolutdrucks in Verbrennungsmotoren und hilft so, Emissionen zu verringern.

Der KP276 ermöglicht präzises Messen des Saugrohr-Absolutdrucks in Verbrennungsmotoren und hilft so, Emissionen zu verringern. Infineon

Durch die Integration der Signalverarbeitung für einen externen NTC-Temperatursensoren können die KP276-Sensoren sowohl das Druck- als auch das Temperatur-Signal über eine einzige digitale Schnittstelle bereitstellen. Außerdem verfügen die Sensoren über eine SENT-Schnittstelle (Single Edge Nibble Transmission) mit einer sehr kurzen Frame-Länge von nur 846 µs und einer schnellen NTC-Start-up-Zeit von typischerweise 10 ms. Damit reduziert sich die Messzeit und die Zeit für die Datenübertragung im Vergleich zu den Vorgängermodellen.

Die Sensoren werden in einem robusten SMD-8-Gehäuse angeboten und sind für die rauen Umgebungen im Motor-Management ausgelegt. Die Bausteine sind für den Temperaturbereich von -40°C bis 150°C qualifiziert und robust gegenüber aggressiven Medien wie Jod oder Abgas-Kondensaten.