IO-Link-Anschluss arbeitet sicher auch dort, wo es rau zugeht

IO-Link-Anschluss arbeitet sicher auch dort, wo es rau zugeht Balluff

Balluff: Die universelle IO-Link-Anschaltung ist ausgeführt als  korrosions- und reinigungsmittelresistentes Modul in Schutzart IP 69. Es überträgt sicher und fehlerfrei Signale auch dort, wo widrige Umgebungen vorhanden sind und wo hohe Auflagen zu erfüllen sind. So sind über die IO-Link-Anschaltung alle Geräte mit bis zu 8 Ein-/Ausgängen offen für IO-Link. Prozessnah lassen sich Pumpen, Signalleuchten, Bedienpulte, Ventilinseln, Schalt- und Übergabeeinheiten und andere Komponenten ganz einfach mit der Steuerungsebene verbinden. Das kompakte Modul mit zwei Status-LEDs bietet auf der einen Seite den schnellen IO-Link-Anschluss über eine Standard-Sensor-Leitung mit M12-Stecker und auf der anderen Seite ein offenes Kabel mit 10 Adern. Über dieses kann jede elektrische Einheit mit bis zu 8 Ein-/Ausgängen mit der Steuerungswelt verbunden werden. Durch den Wegfall aufwändiger Mehrfachverkabelung lassen sich schlanke Verkabelungskonzepte realisieren, die Platz, Zeit und Geld sparen. Dabei benötigt das Modul auch keinen separaten Stromversorgungsanschluss, weil die IO-Link-Schnittstelle die Versorgungsspannung bereitstellt.

SPS IPC Drives 2018: Halle 7A, Stand 303