Die Lindauer Liebherr Elektronik GmbH, Fertiger von Steuerungselektronik, Leistungselektronik und Bedieneinheiten für Industrie, Bahn- und Luftfahrtindustrie hat ihre SMT-Fertigung modernisiert mit Unterstützung von Experten der ASM Assembly Systems GmbH & Co. KG (vormals: Siplace Electronic Assembly Systems GmbH & Co. KG). Mit der erfolgreichen Implementierung von Siplace LES (Line Execution System) und der durchgängigen papierlosen Steuerung aller rüstrelevanten Prozesse ist der Lindauer Elektronikfertiger in der Lage, auch bei schnellen Abfolgen kleinster Losgrößen die erforderlichen Rüstwechsel ohne kostentreibende Produktions-unterbrechungen durchführen zu können. Durch die Umstellung auf unterbrechungsfreie Rüstprozesse per Siplace LES gelingt es Liebherr Auslastung, Produktivität und Flexibilität seiner Elektronikfertigung deutlich zu steigern. Peter Horatschek, Leiter Arbeitsvorbereitung Liebherr Elektronik GmbH, bestätigt: „Der Bestückautomat selbst macht zwischen den führenden Anbietern kaum noch einen Unterschied. Entscheidend für die Auswahl des Technologiepartners werden dessen Software- und Prozesskompetenzen werden. Der Erfolg von Siplace LES zeigt uns: In der integrierten Steuerung und Optimierung des gesamten Workflows liegen große Effizienzreserven, die Fertiger und Hersteller über gute Software für sich nutzen können.“

Das Bild zeigt v.l. Jan-Holger Hein, Siplace Produktmarketing Manager Software, Peter Horatschek, BSc BIS Ing., Leiter Arbeitsvorbereitung Liebherr Elektronik GmbH und Peter Reck, Leiter SMT-Fertigung, Liebherr Elektronik GmbH.