USB-2.0- und USB-3.0-Buchsen neu im Programm.

USB-2.0- und USB-3.0-Buchsen neu im Programm. Fischer Elektronik

Die aktuell meistverbauten Typen in der Industrie- und der Multimediabranche sind USB-2.0-Typ-A-Buchsen mit der Bezeichnung USB 2 A in liegender, vertikaler und in stehender Einlöttechnik, sowie in liegender SMD-Löttechnik. Die USB-2.0-Typ-B-Buchsen, welche häufig als Schnittstelle zwischen Druckern und Computern genutzt werden, mit der Bezeichnung USB 2 B gibt es ebenfalls in liegender und in stehender Einlöttechnik, sowie in liegender SMD-Löttechnik. Als äquivalente Option zu den USB-2.0-Typ-A-Buchsen sind die USB-3.0-Typ-A-Buchsen, mit höheren Datenraten aufgrund von sechs anstatt zwei Datenleitungen, mit der Bezeichnung USB 3 A in liegender und in vertikaler Einlöttechnik. Für die automatengerechte Zuführung sind Verpackungsausführungen in Form von Trays und „Tape and Reel“, je nach Anfragemenge, verfügbar.