Die USB 2.0-Anbindung SynchroBridge von vidisys dient als Alternative zu klassischen Framegrabbern. Es gibt sie als Version mit 12-poligem Hirose-Stecker oder mit digitalem CamLink-Interface. Die Elektronik befindet sich in einem industrietauglichen, 88 x 60 x 28 mm kleinen Metallgehäuse. Für den OEM-Einsatz gibt es die Elektronik auf einer Platine als SynchroCard. Das einfache Parallel-Interface sowie Line-, Frame- und weitere Kontrollsignale erlauben den direkten Anschluss digitaler Sensormodule. Dank einer Datentransferrate bis 320 Mbit/s lassen sich auch hoch auflösende Sensoren anschließen. Der Bulk-Transfer-Modus steht für eine sichere Datenübertragung.


Weitere Kennzeichen sind ein 64 MByte DDRAM als Bildspeicher, die geringe Leistungsaufnahme von 0,6 W, vier TTL- und Opto-Ports sowie eine serielle Schnittstelle und ein Pixel-Prozessor auf FPGA-Basis. Damit können auch Echtzeitoperationen realisiert werden. (mr)


 


466iee0406