Bereits 2016 hatte Vector eine 49-prozentige Beteiligung an Timing-Architects (TA) übernommen. Diese Kooperation sollte unter anderem das Zusammenspiel zwischen der TA Tool Suite und der multicore-fähigen Autosar-Basissoftware Microsar von Vector optimieren. Außerdem wurde im Rahmen der Beteiligung der internationale Vertrieb der TA Tool Suite mittels der Vector-Niederlassungen aufgebaut.

Timing-Architects Vector Informatik stärkt sein Portfolio für Autosar-Software zur Entwicklung von Multi-core-Echtzeitsystemen.

Vector Informatik erweitert sein Angebot für Autosar-Software zur Entwicklung von Multi-core-Echtzeitsystemen. Vector

Nach der Integration in Vector soll nun das knapp 40-köpfige TA-Team die TA Tool Suite weiter ausbauen und die Integration in die Vector-Werkzeuge wie Davinci Configurator Pro und Preevision intensivieren. Zusätzlich will sich das Team auf Lösungen zur Beschleunigung der Software-Integration im Bereich Hochleistungs-Echtzeit-Plattformen konzentrieren. Der Firmenstandort von Timing-Architects bleibt in Regensburg.

Dr. Michael Deubzer, Geschäftsführer und Mitgründer von Timing-Architects, begrüßt die Übernahme von Vector als konsequenten Schritt: „Es ist schön zu sehen, dass sich die TA Tool Suite mit einem starken Autosar-Fokus weiterentwickelt.“ Dr. Thomas Beck, Geschäftsführer von Vector, ergänzt: „Timing-Architects hat mit seinem Spezialwissen die ideale Werkzeugunterstützung für Multicore-Systeme geschaffen.“

Multicore-Prozessoren eignen sich durch ihre erhöhte Rechenleistung für neuartige Softwareanwendungen in Fahrzeugen, etwa für ADAS-Systeme. Wenn Applikationen verteilt auf mehreren Cores laufen, entstehen allerdings Laufzeitverluste durch Datenkommunikation zwischen den Cores. Für zeitkritische Anwendungen besteht daher die Herausforderung darin, die bestmögliche Verteilung der Applikationssoftware zu finden. Mit der TA Tool Suite lässt sich der Verbund von Multicore-Steuergeräten durchgängig analysieren und optimieren, um so ein zuverlässiges und effizientes System zu entwickeln.