Ventil – Delo-Dot

Das neue Ventil Delo-Dot realisiert drei Dosierarten:
· kontaktlose Dosierung von freifliegenden Klebstofftropfen (Jetten),
· kontaktlose Dosierung eines Klebstoffstrahls für Vergussanwendungen und
· Raupendosierung im herkömmlichen Kontaktmodus mittels Dosiernadel.
Der Antrieb erfolgt über zwei parallel angeordnete Piezoaktoren, deren Bewegung über einen Hebel auf eine Stößelstange übertragen wird. Der Dichtsitz (Blende) wird durch die auf der Stößelstange angebrachte Ventilkugel verschlossen oder gibt den Weg für das zu dosierende Medium frei.
Der Piezoantrieb und der Werkstoff Zirkonoxid ermöglichen höchste Standzeiten, so dass nun selbst die Dosierung von Klebstoffen mit abrasiven Füllstoffen wie Quarzmehl möglich ist. Die maximale Arbeitsfrequenz beträgt 250 Dosierungen pro Sekunde (900.000 dots/h). Eine Dauerdosierung für Vergussanwendungen und für die Raupendosierung ist ebenfalls möglich. Der Betrieb kann gesteuert und geregelt erfolgen, im gesteuerten Modus wird die maximale Geschwindigkeit erreicht. Das Ventil ist vielseitig einsetzbar, die Viskosität der Klebstoffe kann wässrig dünnflüssig bis hochpastös sein. Dosiermengen variabel von 3 µg bis 4,5 mg pro Tropfen; Durchfluss im Freistrahlbetrieb variabel bis max. 2 g/s. Mit einer Wechselblende und austauschbaren Dosiernadeln ist eine Raupendosierung möglich. Der Hub ist frei wählbar, der Klebstoffdruck kann zwischen 0 und 50 bar gewählt werden. Die geregelte Ventilheizung gestattet eine Maximaltemperatur von 60 °C. Die Dosiergenauigkeit wurde mit <3 Prozent bestimmt (Halle 1, Stand 524).

Delo Industrieklebstoffe
Tel. (0049-8191) 32 04-147
marion.schilcher@delo.de
http://www.delo.de