23256.jpg

Goldammer

Neben der, ebenfalls neu entwickelten und weitgehend abwärtskompatiblen, bereits bekannten nativen Windows-Schnittstelle steht nun eine DotNET-Programmierschnittstelle zum Download auf der Webseite bereit. Bei der Neuentwicklung dieser Schnittstellen wurde besonderen Wert auf eine logische und für alle Messkarten einheitliche Bedienung gelegt. Neben den von Microsoft angebotenen Sprachen C#, C++CLR, F# und Visual Basic ist die Benutzung von DotNET-Bibliotheken aus LabVIEW heraus sehr einfach und komplett mausgesteuert möglich. Ein weiteres Feature der neuen Schnittstellen ist die durchgängige Verwendung der Formate von Standardsoftware. So ist es nun zum Beispiel möglich, einen digitalen Filter mit dem FDA-Tool von Matlab GUI-basiert zu entwerfen und die so erzeugten Filterkoeffizienten ohne Umrechnung direkt an die Goldammer-Schnittstelle zu übergeben, es stehen aber auch Funktionen bereit, um die gängigsten Typen von Digitalfiltern ohne ein zusätzliches Programm direkt mittels der Goldammer-Software zu erzeugen.