Alle drei Baureihen an Leistungsinduktivitäten bieten eine Betriebsspannung von 120 V. Sie kommen außerdem mit einem niedrigen Gleichstromwiderstand und niedriger Wechselstromverluste für einen höheren Wirkungsgrad der Leistungswandler bei hohen Frequenzen (2 bis 5 MHz und höher) und hohen Welligkeitsströmen.

Leistungsinduktivitäten von Coilcraft

Die Leistungsinduktivitäten sind nach AEC-Q200 Grade 1 qualifiziert und zeigen keine thermischen Alterungsprobleme. Coilcraft

Die Induktivitäten der XEL-40xxV-Familie messen 4,0 × 4,0 mm² bei einer maximalen Höhe von 3,2 mm und verfügen über eine robuste Verbundkonstruktion, die eine magnetische Abschirmung bietet und das hörbare Summen minimiert. Erhältlich ist die Serie in sechs Induktivitätswerten von 92 bis 780 nH mit Nennströmen bis zu 24,0 A. XEL4020V umfasst zehn Werte von 0,08 bis 2,2 µH und Nennströme bis zu 33,2 A, XEL4030V ist mit 13 Werten von 0,10 bis 6,8 µH und Nennströmen bis zu 30,0 A im Angebot. Alle Modelle bieten eine weiche Sättigungscharakteristik, um hohen Stromspitzen zu widerstehen. Sie sind nach AEC-Q200 Grade 1 (-40 °C bis + 125 °C) qualifiziert und zeigen keine thermischen Alterungsprobleme, weshalb sie auch im Automotive- und anderen Bereichen mit rauen Umgebungen einsetzbar sind. Sie verfügen außerdem über RoHS-konforme, Zinn-Silber-über-Kupfer-Anschlüsse und sind halogenfrei.