Inficon: Mit dem Prüfmodus reduziert sich die Zeit für den kompletten Prüfzyklus um mehr als ein Drittel, konkret von 13 auf 8 s. Dabei schließt das Gerät in der integralen Dichtheitsprüfung die Lücke zwischen der Wasserbad- bzw. Druckabfallprüfung sowie den Vakuumprüfmethoden (Leckraten von 10-2 bis 10-6 mbar l/s). Die Prüfung erfolgt unter Normaldruck in einer Akkumulationskammer. Dennoch lassen sich die Messwerte bei dieser Variante der integralen Helium-Dichtheitsprüfung in hohem Maße reproduzieren, selbst bei großen, warmen oder feuchten Prüflingen. Lange Kühl- und Trocknungsphasen vor der Prüfung entfallen ebenfalls. Er lässt sich mit hydraulischen wie elektronischen Komponenten verbinden und bietet diverse Prüfmodi für einen flexiblen Einsatz.

Halle 6, Stand 210