Bildergalerie
Simon Flatt, Sprecher von Toshiba.
32-Bit-MCU TMPM374FW mit ARM Cortex-M3

Toshiba Electronics Europe präsentierte auf der Embedded World neue Mikrocontroller für Antriebssteuerungen. Die hochintegrierten ARM Cortex-M3-MCUs sollen die Leistungsfähigkeit und Energieeffizienz verbessern und gleichzeitig die Bauteilanzahl und den Platzbedarf auf der Leiterplatte verringern. Die 32-Bit-MCU TMPM374FW wird mit einem Starterkit ausgeliefert, das sämtliche Hardware, Software und Dokumentation beinhaltet, die zur Bauteil-Evaluierung und schnellen Entwicklung sowie Inbetriebnahme erforderlich ist.

Die TMPM374FW wurde für den Einsatz mit bürstenlosen Dreiphasen-Gleichstrommotoren (BLDC) sowie Induktionsmotoren entwickelt und eignet sich für Anwendungen in der Industrie sowie für Hausgeräte, die eine effiziente und genaue feldorientierte Regelung (FOC) von Lüftern, Pumpen und Kompressoren erfordern. Eine integrierte Hardware-Vektor-Engine (VE) und ein einkanaliger programmierbarer Motorsteuerungsausgang gewährleisten eine präzise Steuerung und eine schnelle Reaktion – und das ohne zusätzliche Hardware, CPU-Overhead oder zeitraubende Softwareentwicklung.

Toshiba-Sprecher Simon Flatt erklärt im Interview (Sprache: englisch) weitere technische Details und Applikationen und erklärt, was es mit dem Firmware-basierten Ansatz auf sich hat.

.