QE-2000 mit integrierter Eliminationsfunktion für die Wiederanregung.

QE-2000 mit integrierter Eliminationsfunktion für die Wiederanregung.SphereOptics

Dabei ermöglicht die Optimierung der optischen Systemgeometrie mit einer Integrationshalbkugel und einem Low-Noise-Spektrometer mit einem Wellenlängenbereich von 250 bis 1100 nm hochpräzise Messungen. Zu den vielseitigen Anwendungsfeldern gehören LED- und OLED-Materialien, Dünnschichtproben, Quantenpunkte, fluoreszierende Sonden, Biotechnologie, Clathrate, farbsensitive Solarzellen und Komplexchemie. Das Gerät hebt sich von seinen Mitbewerbern durch die implementierte, komplexe Eliminationsfunktion für die Wiederanregung ab und überzeugt so mit unschlagbarer Genauigkeit. Weitere Merkmale des kompakten Systems sind die anwenderfreundliche Software, einfache Zellenbe- und -entladung sowie eine große Auswahl an Anregungswellenlängen. Der Messvorgang ist vollautomatisch und für die Nachbearbeitung stehen viele Analysefunktionen zur Verfügung. Zu diesen Funktionen zählt die Berechnung der Quantenausbeute, Anregungswellenlängenabhängigkeit, Emissionsspektren, Anregungsspektren und EEM (Anregungs-Emissions-Matrix). Schnelle Messungen ohne Dunkelkammer und Messungen unbekannter Proben sind kein Problem: Das erweiterte QE-2100 ermöglicht durch optionale Komponenten eine temperaturabhängige Analysen der Quanteneffizienz und verfügt darüber hinaus über einen erweiterten Wellenlängenbereich von 300 bis 1600 nm.