Die Automatisierungs-Software VisionControl für Industrie-PCs umfasst die reine SPS-Funktionalität sowie ein Mensch-Maschine-Interface. Die Aufgabe des Steuerns übernimmt die integrierte Soft-SPS, die gemäß dem Standard IEC 61131-3 programmierbar ist. Sie hat auch dann ein deterministisches Verhalten (Jitter < 10 µs), wenn die Software auf Rotec-IPCs zum Einsatz kommt. Das zeitkritische Verhalten wird durch einen Hardware-Timer erzielt, der einen Non-Maskable-Interrupt erzeugt. Zum Erstellen von Visualisierungen dient das Entwicklungswerkzeug Borland Delphi. Ergänzt wird es durch Automatisierungstechnik-Komponenten, mit denen man zügig eine Anwendung erstellen kann. Die Automatisierungs-Software eignet sich für autarke Anwendungen, lässt sich aber auch in einen Automatisierungsverbund mit Leitsystemen oder Fremdsteuerungen einbinden. PEP, Fax 08341/803-499 (rm)