Dr. Thomas M. Müller, der bisherige Leiter der Entwicklung von Elektrik/Elektronik und Car-IT von Audi, steigt in den Vorstand der Volkswagen Group China auf.

Thomas M. Müller will als Vice President R&D China von Volkswagen die Entwicklung ausbauen.

Dr. Thomas M. Müller will als Executive Vice President R&D China von Volkswagen die Entwicklung ausbauen. Audi

Als Executive Vice President R&D China hat Dr. Thomas M. Müller die Entwicklungsverantwortung für die Group und deren Marken. Er befasst sich schwerpunktmäßig mit den Themen Infotainment, Connectivity, Digitalisierung, FAS, HAF/VAF, Batterien, Fuel Cells, ICE und Gesamtfahrzeug. Sein Ziel ist es, die Entwicklungsaktivitäten in China deutlich auszubauen, sowohl für den lokalen als auch den globalen Markt.

Volkswagen will in China den E-Auto-Anteil bis 2035 auf 50 Prozent der jährlichen Auslieferungen steigern. Bis 2028 sollen mehr als die Hälfte der vom Konzern geplanten 22 Millionen E-Autos in China produziert werden.

„Der chinesische Automarkt ist von entscheidender Bedeutung für die E-Offensive von Volkswagen“, sagte der CEO von Volkswagen, Dr. Herbert Diess. „Wir wollen durch lokale Partnerschaften und verstärkte Entwicklungsarbeit im Land unsere Führungsrolle festigen.“  Mehr als 4500 Ingenieure arbeiten in dem Land an Zukunftstechnologien.

Dr. Thomas M. Müller war vor seinem Aufstieg E/E-Leiter bei Audi. In dieser Zeit hielt er unter anderem 2018 eine Keynote auf dem 22. Automobil-Elektronik Kongress in Ludwigsburg, und er gab 2019 AUTOMOBIL-ELEKTRONIK einen exklusiven Einblick in Audis neue E/E-Architektur.

Vor seiner Tätigkeit bei Audi leitete Dr. Thomas M. Müller fast 5 Jahre lang die Elektrik/ Elektronik-Entwicklung bei der Volvo Cars Company in Göteborg (Details hierzu in diesem Interview), zu der er Anfang 2012 nach fast 13 Jahren Tätigkeit bei der BMW Group wechselte, wo er in leitenden Funktionen in der E/E-Entwicklung und Business-IT tätig war. Sein Nachfolger in Ingolstadt als E/E-Leiter ist Klaus Büttner.

Eine kleine Bemerkung am Rande: Bei Audi in Ingolstadt arbeitet auch weiterhin ein Herr namens Thomas Müller (ohne Mittel-Initiale und ohne Promotion), der als Vice President Development Chassis im Bereich Autonomous Driving tätig ist und 2019 einen Vortrag auf dem 23. Automobil-Elektronik-Kongress in Ludwigsburg hielt.