Die jüngste Equipment-Ergänzung von Yamaha stattet den Schablonendrucker YSP10 mit modernen Automatisierungsmerkmalen aus. Der vollautomatische Schablonendrucker eliminiert Bedienereingriffe bei Produktwechseln, indem er automatisch das Programm, die Schablone und die Supportpins wechselt sowie unbenutzte Lotpaste zur Wiederverwendung bereitstellt. Die ausgeklügelte Automatisierung verkürzt die Umrüstzeit von mehreren Minuten auf etwa 70 Sekunden. Die maximale Leiterplattengröße von 510 mm x 510 mm bewältigt so selbst spezielle Anwendungsherausforderungen wie große Display-Backlight-Panels und Industrieboards. Daneben präsentierte Yamaha auf der SMTconnect mit dem weiterentwickelten YSM20R auch weitere Fortschritte bei der High-Speed-Bestückung. Der YSM20R, der die Bestückung von 0201-Chip-Komponenten ermöglicht, bietet eine Geschwindigkeitssteigerung um 5 Prozent durch noch höhere X-Y-Achsgeschwindigkeiten. Zu weiteren Innovationen zählen ein vollautomatischer Feeder- und Traywechsel, der Stillstandszeiten bei Umrüstungen oder Nachfüllvorgängen auf ein absolutes Minimum reduziert.

Ein vollautomatischer Schablonenducker eliminiert Bedienereingriffe bei Produktwechseln, indem er automatisch das Programm, die Schablone und die Supportpins wechselt.

Ein vollautomatischer Schablonenducker eliminiert Bedienereingriffe bei Produktwechseln, indem er automatisch das Programm, die Schablone und die Supportpins wechselt. Yamaha

Zwei neue Funktionen bei der Software-Suite Factory Tools 4.0 sind das Übersichtsanzeige-Dashboard, welches sowohl den aktuellen Status als auch die historischen Liniendaten mit hoher Informationstiefe und -klarheit anzeigt. Der ebenfalls neu integrierte Image-Viewer beschleunigt die visuelle Analyse und Fehlersuche erheblich. Durch Anklicken eines Dashboard-Elements können Benutzer digitale Bilder von beliebigen Kameras der Drucker und Bestücker sowie der SP-I und AOI-Systeme in jeder Linie abrufen.