Von Brennstoffzellen angetrieben kann das von EDAG entwickelte vollautonome Roboterfahrzeug Citybot sich emissionsfrei im urbanen Bereich fortbewegen und reduziert somit die Umweltbelastungen. „Die Stadt der Zukunft muss sauber, sicher, lebenswert, freundlich, leise und smart werden“, sagt Cosimo De Carlo, CEO der EDAG-Gruppe.

Der EDAG Citybot ist ein multifunktionales Fahrzeug, das sich rund um die Uhr autonom durch Städte bewegt und dem Verkehrsinfarkt entgegenwirkt.

Der EDAG Citybot ist ein multifunktionales Fahrzeug, das sich rund um die Uhr autonom durch Städte bewegt und dem Verkehrsinfarkt entgegenwirkt. EDAG

Das auf der IAA 2019 erstmalig vorgestellte Concept Car verfügt über Schwarmintelligenz und ist aufgrund zahlreicher Anhänger- und Rucksackmodule in vielen Transport- und Arbeitssituationen einsetzbar. Aufgrund seiner modularen Bauweise ist das Konzeptfahrzeug äußerst vielseitig, wodurch es sich in diversen Lebenslagen einsetzen lässt und nahezu rund um die Uhr einsatzfähig ist. Es kann so Verkehrsinfarkten entgegenwirken und ein intelligentes Gegenkonzept zum Individualverkehr darstellen.

In Kombination mit IoT-Anwendungen und passender Plattformtechnologie eröffnet das autonome Fahrzeug zudem Möglichkeiten für neue Geschäftsmodelle. Das Konzept des EDAG Citybot zielt insbesondere auf alle Mobilitätsakteure des neuen Ecosytems ab wie zum Beispiel OEMs, Stadtentwickler- und Planer, Verkehrs-, Entsorungs- und Transportbetriebe, Infrastrukturverbände oder kommunale Einrichtungen und Logistiker.