Die Relais aus der LCIS-Systemserie lassen sich über isolierte Brücken installieren.

Die Relais aus der LCIS-Systemserie lassen sich über isolierte Brücken installieren.Lütze

Besonders zu erwähnen ist die vereinfachte Installationsmöglichkeit der Relais aus der LCIS-Systemserie über isolierte Brücken. Diese Brücken sind in unterschiedlichen Polzahlen erhältlich und ersetzen künftig das Verdrahten. Aufgrund der sehr geringen Bautiefe von 71 mm eignen sich alle Geräte der Serie auch für den Einbau in Verteilerkästen. Jedes Relais lässt sich über Markierer individuell mit 15 bis 24 Zeichen beschriften. Das vereinfacht die Installation und verhindert fehlerhafte Verdrahtungen. Der Anschluss erfolgt über eine universelle Push-in-Anschlusstechnik oder mit Schraube. Im Interesse einer sicheren Signalverfolgung besitzt jeder Push-in-Anschluss eine frei zugängliche Prüföffnung mit einem Durchmesser von 2 mm. Die Relaisfamilie eignet sich für den Einsatz bei Temperaturen von -40 bis +85 °C. Diverse Zulassungen ermöglichen zudem den Einsatz unter rauen Umgebungsbedingungen.