34964.jpg

Hilscher

Hilscher: netLink Proxy integriert jeden Profibus-DP-Slave in ein übergeordnetes Profinet-Netzwerk. Als Stecker ausgeführt, wird er auf die Profibus-DP-Schnittstelle des DP-Slaves aufgesteckt und über die RJ45-Buchse an das Profinet-Netzwerk angeschlossen. Profinet-seitig verhält sich der netLink als I/O-Device. Die Prozessdaten des DP-Slaves werden als Modul im entsprechenden Profinet-Slot/-Subslot abgebildet. Die Inbetriebnahme erfolgt über den Ethernet-Port, über eine Verbindung zum PC oder über einen Profinet-Switch. Konfiguriert wird über ein FDT/DTM-basierendes Werkzeug.

Hannover-Messe 2013, Halle 9, Stand D 80