VW-Chef Herbert Diess hat in einer Rede vor Managern zu mehr Tempo beim Wandel zur Elektromobilität aufgerufen. Er befürchte, dass VW nicht schnell genug sei, um die Zeitenwende zu bewältigen, die sich in der Industrie mit der Elektromobilität und Digitalisierung vollziehe. Das schreibt die Süddeutsche Zeitung und beruft sich auf das Redemanuskript. Demnach sagte Diess: Wenn sie in ihrem jetzigen Tempo weitermachten, werde es sogar sehr eng.

VW-Chef Herbert Diess

VW-Chef Herbert Diess will die Aktivitäten des Konzerns bei Brennstoffzellen reduzieren. Volkswagen

Der Volkswagen-Vorstandschef will dem Manuskript zufolge stärker auf die Rendite achten und weg von der Volumenorientierung. Deshalb müsse der Konzern Aktivitäten weglassen, die nur wenig einbringen: So werde das Unternehmen sein Engagement bei Brennstoffzellen und bei synthetischen Kraftstoffen zurückfahren und stattdessen ganz auf Batterie-Autos setzen. Zudem werde der Konzern sein Engagement bei dem kürzlich eingeführten Mobilitätsdienstleister Moia deutlich verringern.