Volkswagen hat die Zusammenarbeit mit dem Technologieanbieter für selbstfahrende Autos, Aurora aus Palo Alto, beendet.

VW will laut Bloomberg mit der Ford-Gründung Argo AI kooperieren.

VW will laut Bloomberg mit der Ford-Gründung Argo AI kooperieren. Argo AI

Hyundai und Kia haben eine Partnerschaft mit Aurora geschlossen.

Hyundai und Kia haben eine Partnerschaft mit Aurora geschlossen. Kia

Das berichtet die Süddeutsche Zeitung. Laut Bloomberg wollen die Wolfsburger nun mit Ford kooperieren. Offenbar haben sie Interesse an einer Kooperation mit Fords Firma für autonomes Fahren, Argo AI. Sie hätten sich bereits auf eine Kooperation bei Vans verständigt.

In das Unternehmen Aurora investieren jetzt die Hyundai Motor Group und die Kia Motors Corporation, um die Entwicklung autonomer Fahrzeugtechnologien zu beschleunigen. Sie wollen erforschen, wie diese Technik in einer breiten Palette von Fahrzeugen eingesetzt werden kann und eine Plattform für autonome Fahrzeuge von Hyundai und Kia schaffen.

Der Technologieanbieter hat das System Aurora Driver entwickelt, das aus Lidar, Radar und Kameras besteht. Mit der Integration dieses Systems wollen Hyundai und Kia erreichen, dass ihre Fahrzeuge die Umgebung besser wahrnehmen und reagieren können.

Hyundai und Kia hatten schon 2018 eine Partnerschaft mit Aurora bezüglich des Brennstoffzellenfahrzeugs NEXO vereinbart. Auch zu diesem Zeitpunkt ging es um Technologie für selbstfahrende Autos. Nun wird diese Zusammenarbeit ausgeweitet.

Zuletzt hatte auch Fiat Chrysler Automobiles eine Partnerschaft mit Aurora geschlossen. FCA will den Aurora Driver weiterentwickeln und seinen Kunden im Logistik- und Transportbereich eine Reihe von Lösungen anbieten.