Auf die Schnelle

Das Wesentliche in 20 Sek.

  • Maschinenbauer brauchen abgestufte HMI-Konzepte und damit auch flexible Gehäuselösungen
  • Gehäuseabmessungen, Befestigungen und Farben – alles ist in weiten Bereichen individuell anpassbar
  • Lumbergs Maschinenbau-Abteilung rüstet eigene Anlagen mit Bernstein-Gehäusen aus
  • nach den Gehäusen folgt die Umrüstung auf sicherheitsgerichtete Türkontakte SRF
Das Leichtsteuergehäuse CC-4000 in einer der von Lumberg selbst entwickel- ten Produktionslinien Bernstein

Das Leichtsteuergehäuse CC-4000 in einer der von Lumberg selbst entwickelten Produktionslinien Bernstein

Genau diese Kombination hat die Verantwortlichen bei Lumberg überzeugt, die im Werk 2 am Standort Cloppenburg die zuverlässige und (kosten-)kalkulierbare Überwachung sicherheitsrelevanter Zustände mit Unterstützung von Bernstein aus Porta Westfalica realisiert haben.

Lumberg zählt zu den führenden Anbietern von Steckverbinder– und Kontaktsystemen. Die Kompetenz besteht in der eigenen Entwicklung und Produktion von Steckverbindern, elektromechanischen Bauelementen und mechatronischen Komponenten.

Ein Qualitätsversprechen, das sich Lumberg für seine Kunden leistet, ist die hohe interne Fertigungstiefe: Konzeption und Bau von Montagelinien oder auch von Werkzeugen ist eine in vielen Projekten bewiesene Kernkompetenz des Hauses. Spezialisiert ist das Unternehmen dabei auf die Geschäftsfelder Automobil-, Gebäude- und Hausgerätetechnik.

Das in dritter Generation inhabergeführte Unternehmen mit 1 300 Mitarbeitern setzt sowohl für die eigenen Maschinen als auch für Anlagen, die es für seine Kunden entwickelt und baut, auf das Leichtsteuergehäuse CC-4000 ein, um Bedieneinheiten, Industrie-PCs oder Anzeigekomponenten zu kapseln. „Wir waren auf der Suche nach einem Gehäuse, das die technische Ausstattung in unseren Anlagen sicher beherbergen und vor Beschädigungen schützen kann. Doch jede neue Anlage, die wir für unsere Kunden bauen, bringt auch andere Anforderungen mit sich. Eine Standardlösung hätte uns nicht weitergeholfen. Mit Bernstein haben wir einen Partner gefunden, der genauso flexibel und individuell agieren kann, wie wir selbst es für unsere Kunden tun“, begründet Rainer Schwinefot von Lumberg die Entscheidung. Inzwischen haben die Mitarbeiter von Schwinefot über 100 Gehäuse von Bernstein im Einsatz – weitere folgen. „Das CC-4000 punktet mit seinem modularen Konzept, mit dem sich auch spezifische Wünsche unkompliziert realisieren lassen“, betont Christoph Heselmeyer, der bei Bernstein für die Umsetzung des Lumberg-Projekts verantwortlich zeichnet.

Variabel in allen Dimensionen

Seite 1 von 212