Sogenannte Lumped-Models liefern zuverlässige Vorhersagen für Lithium-Ionen-Batteriesysteme innerhalb eines gegebenen Betriebsbereichs. Diese Modelle lassen sich mithilfe der Comsol Multiphysics Software und zusätzlichen Modulen für die Optimierung entwickeln.

Jetzt zum Webinar anmelden! Am 26.11.2020 um 10 Uhr zeigt Comsol, wie sich Lithium-Ionen-Batteriesysteme mithilfe der Multiphysics Software thermisch simulieren lassen.

Jetzt zum Webinar anmelden! Am 26.11.2020 um 10 Uhr zeigt Comsol, wie sich Lithium-Ionen-Batteriesysteme mithilfe der Multiphysics Software thermisch simulieren lassen. Adobe Stock batterie_e-auto_nosorogua_176501986

Mit diesem Black-Box-Ansatz können Entwickler auf effiziente Weise die Informationen gewinnen, die für die Vorhersage der elektrischen Leistung beim Einbau eines Batteriesystems und für die Durchführung einer detaillierten thermischen Analyse notwendig sind – selbt mit nur einigen wenigen Parametern. Die Parameterabschätzung eines zeitabhängigen Lumped-Batterie-Modells besteht aus zwei Teilen:

  • Aufstellen und Lösen eines Lumped Model einer Batterie
  • Durchführen einer Studie zur Parameterabschätzung

Die Transport- und Reaktionsvorgänge in den Elektroden lassen sich mit einer einzigen pauschalen Diffusions-Reaktionsgleichung beschreiben. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Ein-Teilchen-Modell, das den Rechenaufwand im Vergleich zu einem detaillierten Modell stark reduziert. Andere Verluste wie Aktivierungs- und ohmsche Verluste kommen noch hinzu. Mit der Lumped-Battery-Schnittstelle lässt sich berechnen, wie sich die Spannung der Batteriezellen auf der Grundlage gemessener Lade- und Entladezyklen ändert. Das Lumped Model beschreibt, wie Massentransport, Ladungsübertragung und ohmsche Prozesse den potenziellen Verlust für eine Batterie beeinflussen.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie sich das Lithium-Ionen-Batteriesystem zum Beispiel in Hybriden und Elektrofahrzeugen modellieren und simulieren lässt, melden Sie sich zum kostenlosen Webinar mit Comsol am 26.11.2020 um 10 Uhr an.

Das Webinar am 26.10.2020 um 10 Uhr

Wärmemanagement-Simualtion für die Hochvoltbatterie im Fahrzeug: Erfahren Sie, wie Multiphysik-Simulation zur Optimierung des Wärmemanagements eingesetzt werden kann, um die Batterieperformance zu maximieren und Risiken zu vermeiden. Die Performance des Wärmemanagements einzelner Zellen oder ganzer Akkupacks lässt sich durch hochgenaue Multiphysik-Simulationsmodelle analysieren, verstehen und verbessern. Im Webinar erfahren Sie, wie Simulation für die Optimierung des Wärmemanagements der Energiespeicher in Elektrofahrzeugen eingesetzt werden kann. Am Beispiel eines flüssiggekühlten Lithium-Ionen-Akkupacks lernen Sie, wie ein multiphysikalisches FEM-Simulationsmodell aufgebaut und eingesetzt wird, um beispielsweise Hotspots zu erkennen oder die Kühlleistung zu verbessern.

  • Wärmemanagement und Multiphysik-Simulation
  • Einsatz der COMSOL Multiphysics® Simulationssoftware
  • Live-Demo: Analyse eines flüssiggekühlten Li-Ion-Akkupacks
  • Erweiterung von Modellen zu Apps

Hier können Sie sich zum Webinar anmelden.