dSPACE, E-Go Mobile und das Institut für Industriemathematik der Universität Paderborn haben ein Forschungsprojekt gestartet, um zu ermitteln, wie autonome Fahrzeuge mit Elektroantrieb als Beispiele für komplexe cyber-physische Systeme schneller, kostengünstiger und ressourcenschonender entwickelt werden können.

Autonome Fahrzeuge

dSPACE, E-Go Mobile und die Universität Paderborn erforschen, wie die Entwicklung autonomer Fahrzeuge beschleunigt werden kann. dSPACE

Auch erforschen sie, wie sie die Sicherheit solcher Fahrzeuge auf der Straße erhöhen können. Konsortialführer des Projekts „Simultanes Entwickeln und Testen von Cyber Physical Systems (CPS) am Anwendungsbeispiel eines elektrisch angetrieben autonomen Fahrzeugs – SET CPS“ ist dSPACE.

Im Projekt wollen die Partner intelligente, simulationsbasierte Verfahren entwickeln, die den Entwicklungs- und Testprozess komplexer Fahrzeuge verbessern, systematisieren und den Automatisierungsgrad erhöhen. Dazu werden die Auslegung und der Test enger miteinander verzahnt, um in frühen Entwicklungsphasen einen möglichst hohen Qualitätsgrad zu erreichen. Dazu sollen neueste mathematische Methoden aus der Mehrzieloptimierung zum Einsatz kommen, die eine der Kernkompetenzen des Instituts für Industriemathematik sei. So sollen miteinander konkurrierende Ziele wie Energieeffizienz, Komfort und Kosten gleichzeitig berücksichtigt und die Sicherheit des Systems gewährleistet werden. Geplant ist, die neuen Verfahren in die Toolkette von dSPACE zu integrieren und anhand eines Beispiels aus der Fahrzeugentwicklung von E-Go zu evaluieren.

„Es ist unser Ziel, den nächsten Schritt hin zu einer Entwicklungsumgebung aus einer Hand zu machen“, sagte Rainer Rasch, Group Manager Test Automation bei dSPACE. Die entstehende Toolkette ermögliche dem Entwickler, die Parameter eines Steuergerätes auf verschiedene, typische Verkehrssituationen auszulegen und gleichzeitig in den simulierten Umgebungen zu testen. So könnten ihre Kunden die Entwicklung beschleunigen. „Das durch SET CPS ermöglichte simultane Entwickeln und Testen  neuer Systeme für unsere elektrischen Fahrzeuge befähigt uns weiterhin, schnelle Entwicklungszeiten zu realisieren und die Fahrzeuge noch anwendungsorientierter auszulegen“, meinte Michael Riesener, Vice President Corporate Research bei E-Go Mobile.