Die kommende Electronica 2014 wird zum eigenen Planeten e.

Die kommende Electronica 2014 wird zum eigenen Planeten e.Messe München

Dieser gibt der Branche nicht nur ein visuelles Zuhause – den Planeten e. Er nimmt die Aussteller und Besucher auch mit auf eine Reise in die Welt von Morgen und zwar vom 11. bis 14. November 2014 in München. Visuell eindrucksvoll stellt die Kampagne dar, was unsere Welt bewegt. Platinen, Halbleiter und Sensoren, Steckverbindungen und Displays – sie alle sind das Herzstück von Planet e und formen dessen Landschaften, Städte und Straßen. Anke Odouli, Projektleiterin der Electronica, erklärt: „Im Planet e finden sich unsere Aussteller und Besucher wieder – ob in der Komponente oder ihrer Anwendung. Damit schaffen wir einen fiktiven Ort, an dem sich die Branche stets treffen kann. Einen Ort, an dem wir schon heute die Herausforderungen von morgen lösen.“ Im Mittelpunkt stehen die Themen Automotive, Embedded und Security. Zudem werden energieeffiziente Lösungen sowie Neuheiten aus der Medizinelektronik fokussiert. Zur Veranstaltung 2014 integriert die Electronica nun auch die Hersteller von hybriden Komponenten. Die Hybridica wird demnach nicht mehr als eigene Marke fortgesetzt. Die Hybridica wurde erstmals 2008 auf dem Messegelände in München veranstaltet. Ab 2014 bettet die electronica die Hersteller hybrider Komponenten in ihr Messeportfolio ein und führt die Themen hybride Bauteile und Elektronik zusammen.

2014 wird für die Electronica ein besonderes Jubiläumsjahr: Seit 50 Jahren trifft sich die globale Elektronikindustrie auf der Electronica und zeigt, was die Gesellschaft zukünftig beeinflusst. Seit 1964 präsentiert die Electronica die Elektroniktrends von Morgen und bietet einen umfassenden Überblick über die internationale Elektronikindustrie. Was die Welt von damals bewegt hat zeigt ein Rückblick auf 50 Jahre Electronica.