Winziger Vierfach-D/A-Wandler

Linear Technology hat den LTC1664 vorgestellt, einen Vierfach-10-Bit-Rail-to-Rail-Micropower-D/A-Wandler mit Spannungsausgang, der einschließlich der vier internen Rail-to-Rail-Ausgangsverstärker nur 60 µA pro Wandler benötigt. Im Sleep-Modus fällt die Stromaufnahme auf 1 µA. Durch seine niedrige Stromaufnahme eignet sich der LTC1664 ideal für batteriebetriebene Schaltungen. Der Wandler ist im winzigen 16-poligen SSOP-Gehäuse (Fläche eines SO-8-Gehäuses) erhältlich und kann an Spannungen von 2,7 bis 5,5 V arbeiten.
Der Referenzeingang des LTC1664 hat über alle Codes eine konstante Impedanz. Durch diese Eigenschaft werden externe Referenz-Puffer unnötig, die bei anderen D/A-Wandlern erforderlich sind, um eine konstante Linearität über den gesamten Vollausschlag sicherzustellen. Zusätzlich kann der Referenzeingang mit dem Stromversorgungs-Anschluss verbunden werden, um ein ratiometrisches Rail-to-Rail-Ausgangssignal zu erhalten. Der LTC1664 hat eine differentielle Nichtlinearität (DNL) von nur ±0,75 LSB (max.), wodurch ein monotoner Betrieb gewährleistet ist, was besonders in Regelschleifen von entscheidender Bedeutung ist. Die serielle, kaskadierbare Dreidraht-Schnittstelle vereinfacht die Übertragung über Isolationsgrenzen oder zu entfernten Standorten und ermöglicht es, mehrere LTC1664 in Reihe miteinander zu verbinden.
Der Wandler ist anschlusskompatibel zum Achtfach-10-Bit-D/A-Wandler LTC1660 mit Rail-to-Rail-Spannungsausgang. Zusätzlich zum 16-poligen SSOP-Gehäuse ist der LTC1664 auch im 16-poligen PDIP-Gehäuse lieferbar.

Eurodis Electronics
Tel. (01) 610 62-0
info@austria.eurodis.com
http://www.eurodis.com