Die weltweit rasant steigende Nachfrage nach HF-Boards mache es erforderlich, dass Markt- und Industrieteilnehmer Partnerschaften schließen, um ihre Kunden mit den gewünschten Mengen zu versorgen, begründet der Schramberger Leiterplattenhersteller. WUS verfügt über eine profunde technische Plattform und die geeigneten Kapazitäten für diese Partnerschaft, die aus einer langjährigen Erfahrung im Telekommunikationsbereich resultiert. Die Partnerschaft mit WUS ermöglicht dem Unternehmen den Zugriff auf erweiterte Produktionskapazitäten, um seine Marktposition weiter auszubauen. Bereits heute verfügt Schweizer nach eigenem Bekunden über einen Weltmarktanteil an HF Boards für den Automotive-Sektor von rund 30 Prozent. Die Kunden profitieren von ihren bereits etablierten und erfolgreichen Schnittstellen mit Schweizer sowie einem fokussierten und schnellen Technologietransfer von Schramberg nach Kunshan, China. Zudem besteht damit eine zweite Zugriffsquelle. Der kontinuierliche Know-how-Transfer von Deutschland nach China stellt darüber hinaus die erweiterten Produktionskapazitäten auch für die Produkte der nächsten Generation sicher. „Mit der Expertise und dem Prozess Know-how unseres Partners Meiko sowie der ergänzenden soliden Plattform und den Ressourcen von WUS verfügen wir über eine fundierte und zuverlässige Produktionsaufstellung in Asien und sind bestens gerüstet, um die Anforderungen unserer Kunden zufriedenzustellen. Ich bin sicher, dass dies ein Vorteil für unsere Kunden und die drei beteiligten Unternehmen darstellt“, so Dr. Marc Schweizer, CEO von Schweizer Electronic.