Xilinx, ein Anbieter von adaptivem und intelligentem Computing, übernimmt Solarflare Communications.

Xilinx übernimmt Solarflare Communications

Xilinx übernimmt Solarflare Communications. Xilinx

Solarflare, ein privat geführtes, im südkalifornischen Irvine ansässiges Unternehmen, ist ein Anbieter von High-Performance Netzwerk-Lösungen mit niedriger Latenz für einen breiten Anwenderkreis von Fin Tech bis zum Cloud Computing. Die Akquisition soll es Xilinx ermöglichen, seine FPGA-, MPSoC- und ACAP-Lösungen mit der Ultra-Low-Latency NIC-Technologie (Network Interface Card) und der Onload Software zur Applikations-Beschleunigung von Solarflare zu kombinieren, und damit konvergente Smart NIC-Lösungen zu schaffen. Mit solchen Schritten will sich Xilinx zu einem Plattform-Unternehmen verändern.

“Solarflare ist ein Pionier in Schlüsselbereichen wie High-Speed Ethernet, Applikations-Beschleunigung und Nonvolatile Memory Express over Fabrics“,  sagte Salil Raje, Executive Vice President und General Manager der Data Center Group von Xilinx. Alles das seien kritische Elemente zur Schaffung der nächsten Generation von Smart NICs für Cloud und Enterprise Technologien. Die Akquisition von Solarflare eröffne Xilinx den Zugang zu „marktführenden Technologien“ und „außergewöhnlicher Entwicklungserfahrung“ für Networking Hardware, Software, Firmware und Treiber.

Xilinx erwartet, dass die Akquisition im zweiten Geschäftsquartal 2020 mit den gebräuchlichen Abschlusskonditionen und nach einer regulatorischen Prüfung abgeschlossen sein wird.

Xilinx hat im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2019 seine Einnahmen um 24 Prozent auf 3,06 Milliarden Dollar gesteigert. Der Netto-Gewinn nach GAAP wurde im selben Zeitraum um 68 Prozent auf 890 Millionen Dollar erhöht. Das Board of Directors hat sich deshalb entschieden, eine Dividende von 0,37 Dollar pro Aktie zu zahlen.