SVIA hat kompakte Zuführ-Automationslösungen vorgestellt, die jeweils mit vorgeschalteten Bändern zur Vorsortierung und einem Handlingroboter ausgestattet sind. Mit den geschlossenen Einheiten Mini Flex, Micro Flex, Multi Flex und Feed Line bietet der Hersteller standardisierte Lösungen für die Automation mit den Grundfunktionalitäten Teileumlauf, -erkennung, -zuführung und -entnahme bei unterschiedlichen Verarbeitungskapazitäten und -größen.


Alle vier Systeme sind mit dem selbst entwickelten Visionssystem Pick Vision ausgestattet, das für robotergeführte Handlingprozesse optimiert wurde. Mit einem guten Auge für eine sichere Zuführung liefert Pick Vision eine patentierte Kollisionskontrolle, die unnötige Stillstandzeiten verhindern soll. Die Anlage Mini Flex steht für die Zuführung von Werkstücken bis zu einer Größe von maximal 55 mm.


Das Micro Flex-System ist mit einem Füllbunker ausgestattet. Die Multi Flex-Anlage eignet sich wiederum für eine automatische Zuführung unsortierter Werkstücke, die zunächst über eine Palettenkippvorrichtung eingebracht und über verschiedene Förderstufen bis zum letzten Förderband zugeführt werden. Da empfindliche Teile z. B. nicht über einen Rundlauf fahren dürfen, bildet das System Feed Line eine kompakte Alternative mit langem Förderband.