Mit Time-Sensitive Networking (TSN) werden sich Kommunikationsprotokolle mit noch höherer Leistungsfähigkeit (Echtzeit-AnwendungeI/O-System Advanced von Wago

Mit Time-Sensitive Networking (TSN) werden sich Kommunikationsprotokolle mit noch höherer Leistungsfähigkeit (Echtzeit-Anwendungen) künftig mit dem I/O-System Advanced verbinden lassen. Wago

Wago: Dazu zählen kurze Reaktionszeiten, eine hohe Synchronität der Signalübertragung und die Möglichkeit, schnelle Ethernet-Feldbusse wie Profinet, EtherCAT und Ethernet/IP zu nutzen. Mit TSN (Time-Sensitive Networking) werden sich künftig Kommunikationsprotokolle mit hoher Leistungsfähigkeit (Echtzeit-Anwendungen) mit dem I/O-System Advanced verbinden lassen. Dies macht das Automatisierungssystem Advanced zu einer zukunftssicheren Investition.

Mit diesem I/O-System führt Wago auch den Controller PFC200 in passender Bauform neu ein, der auf der bewährten PFC-Technologie fußt. Dies soll den Anwendern einen möglichst einfachen Einstieg in das neue System ermöglichen. Durch das Linux-Betriebssystem und die Docker-Virtualisierung bildet dieser Controller die Brücke zu vielfältigen IT- und dank IEC-61131-Laufzeitsystem auch zu OT-Technik. Dank einer Vielzahl an Schnittstellen und hoher Cyber-Security-Standards ist es möglich Daten in die Cloud zu senden und die Möglichkeit des Cloud-Computing zu nutzen. Davon profitieren Anwender ohne große Umgewöhnung und kostspielige Neuinvestition. Die bekannten PFC-Funktionalitäten und die auf Codesys basierte Programmierung mit der Engineering-Software e!Cockpit können mit dem I/O-System Advanced weiter genutzt werden. Außerdem lassen sich durch das Gateway zum universellen 750er-System alle rund 500 verfügbaren Module direkt anbinden.