Die ETAS GmbH, Stuttgart, und die R.O.S.E. Informatik GmbH, Heidenheim/Brenz, haben vereinbart, dass die ETAS GmbH sowie ihre zugehörigen Regionalgesellschaften zukünftig Produkte aus dem Umfeld der R.O.S.E. Produktfamilie RODON einzeln oder integriert in ETAS-Werkzeuge vertreiben werden. Die Zusammenarbeit hat das Ziel, RODON als Entwicklungswerkzeug für Zustandsmodellierung, Situationsanalyse, Risikoanalyse und Diagnose technischer Systeme in der Automobilindustrie zu etablieren. Durch Integration von RODON in heutige und zukünftige Entwicklungs- und Servicewerkzeuge der ETAS Group (ETAS, Vetronix und LiveDevices) soll ferner ein einzigartiges Gesamtsystem geschaffen werden, welches eine simultane Entwicklung der eigentlichen Funktion und der zugehörigen Diagnose von elektronischen und mechatronischen Systemen im Automobil ermöglicht. Durch diese einzigartige Einbettung der Fehlersimulation als Basis der Failure Modes and Effects Analysis (FMEA) kann eine substantielle Steigerung der Diagnosequalität erreicht werden. Die Zusammenarbeit beider Firmen ist ein weiterer Meilenstein in der Umsetzung der „Diagnostic LifeCycle Strategy“ der ETAS Group zur nachhaltigen Reduzierung von Garantie- und Kulanzkosten in der Automobilindustrie.