Während der Hannover Messe 2002 trat der unter Federführung von Wago und Nyquist gegründete Verein 1394automation erstmalig an die Öffentlichkeit. Die Gruppe strebt nach einer Lösung, die es ermöglicht, dass verschiedene Controller über ein und denselben IEEE 1394-Bus – auch als FireWire oder i.Link bekannt – kommunizieren können. Um die einzige Norm, bei der Bewegung-, Bild- und I/O-Signale über ein Kabel laufen, noch attraktiver und bekannter für die Industrie zu machen, plant die 1394automation für Anfang nächsten Jahres ihren Zusammenschluss mit der 1394 Trade Association. Diese acht Jahre ältere Gruppierung hat es sich zur Aufgabe gemacht, die FireWire-Norm in den Computer-, Konsumenten-, Randapparatur- und Industriemärkten zu fördern um eine standardisierte, universelle I/O- und Hauptplatinenverbindung zu realisieren.