20711.jpg

Kontron

Das 100 mm x 72 mm große Board hat eine mehrjähriger Langzeitverfügbarkeit und lediglich 5 bis 7 W durchschnittlicher Leistungsaufnahme. Das umfassende Softwareangebot mit vielfältigen Board Support Packages sowie der Cross-Platform Middleware Kontron Embedded Application Programming Interface (KEAPI) vereinfacht die Entwicklung.
Kontron EAPI vereinheitlicht den Hardwarezugriff und reduziert damit den Entwicklungsaufwand für eine schnellere Time-to-Market zusätzlich. Der Single Board Computer verfügt über bis zu 1 GByte DDR-RAM und lässte den Prozessor mit 500 MHz bei durchschnittlich nur 0,9 W laufen. Das Schnittstellenangebot umfasst neben 1x 10/100 Mbit/s Ethernet und 4x USB 2.0 auch die in industriellen Applikationen nach wie vor gefragten seriellen Schnittstellen über zwei RS232-Konnektoren.
Zur Umsetzung applikationsspezifischer I/Os stellt der Single Board Computer zudem 16 konfigurierbare GPIOs zur Verfügung. Zum Anschluss von Bildschirmen und Panels jeder Art stehen ein VGA (DSUB-15, bis zu 1600 x1200 UXGA) und ein Jili30 (LVDS Single Channel, bis zu 1280×1024 bei 85 Hz) mit Backlight-Support bereit. Datenträger lassen sich sowohl über ein SATA II als auch extrem platzsparend über einen Sockel für MicroSD-Karten anbinden. Der Single Board Computer unstützt Windows XP, Windows XP Embedded, Windows Embedded Standard 7 und Linux.