Die Module AirBox 32 und AirBox K sind jetzt für die Zone 22 (Staub-Ex-Bereich) Atex-zugelassen. In der Zone 22 treten entzündliche Stäube zwar nur selten und kurzzeitig auf – Maschinen oder Anlagen muss man dennoch prüfen und zulassen. Die AirBoxen als Betriebsmittel der Kategorie 3 sind mit einem entsprechenden Aufdruck gekennzeichnet und dürfen ohne weitere Prüfungen in der Zone 22 verbaut werden. Da man die Ventile nicht separat montieren und verschlauchen muss, vereinfacht sich auch die Montage. Die Geräte gibt es mit 3/2-Wege- oder 4/2-Wegeventilen sowohl monostabil als auch elektrisch bistabil. Beide Varianten erfüllen IP65 bzw. IP67 und eignen sich für den Einsatz direkt im Feld. Auf Schaltschränke, Klemmkästen oder zusätzliche Zulassungen kann man verzichten.