Martin Harris ist Chief Sales Officer bei Altium.

Martin Harris ist Chief Sales Officer bei Altium. Altium

Altium Limited – tätig im Bereich Smart System Design Automation, 3D-Leiterplattendesign (Altium Designer) und in der Embedded-Software-Entwicklung (Tasking) – gibt seine beabsichtigte Reorganisation bekannt. Wichtigste Entscheidung ist der Umzug des PCB-CAD-Bereiches, des zentralen Teams der Forschung und Entwicklung sowie der Unternehmensleitung nach San Diego (Kalifornien).

Altium ist bereits seit langem mit seinem Vertrieb und mit den operativen Aktivitäten in San Diego präsent. Ausgelöst durch den Kauf der in San Diego ansässigen Firma Accel Technologies und ihrer P-CAD-Software im Jahr 2000. Der Umzug ist ein Resultat der Fokussierung auf PCB-Designtools und Lösungen für den PCB-Design-Markt. Die Entscheidung erfolgte in der Absicht, für Kunden und Partner den Zugang zur CAD-Division zu verbessern und gleichzeitig ein globales Wachstumspotenzial zu bieten.

Dieser Wechsel in die USA bringe Altium nicht nur näher an seine Kunden in den wichtigen Märkten, meint Martin Harris, Chief Sales Officer bei Altium, sondern verschaffe auch „die Gelegenheit zu einer engeren Zusammenarbeit  mit unseren Vertriebskanälen und strategischen Partnern sowie den Beteiligten unseres 3rd Party Development Network.“

Das Unternehmen hat seine Strategie im Bereich des Internet of Things (IoT) neu definiert, damit diese besser zum Kerngeschäft des Unternehmens – die Entwicklung von Tools für das PCB-Design – passt. Die Nähe zu Technologiepartnern in einem aufstrebenden Markt war, laut Angaben des Unternehmens, auch der Beweggrund für das Schaffen der Präsenz in Shanghai. Die meisten Ziele dieser Maßnahme seien mittlerweile erreicht. China bliebe ein wichtiger Markt für das Unternehmen und sei der beste Standort für die IoT-Division. Die Tasking-Division, die sich der Entwicklung von Tools für die Embedded-Software-Entwicklung widmet und über einen großen Kundenstamm in der Automobilindustrie verfügt, bleibt dagegen unverändert in den Niederlanden ansässig.

Während der CEO und wichtige Führungskräfte aus der Unternehmenszentrale ebenfalls in die USA wechseln, wird das Corporate und Senior Leadership Team weltweit mobil bleiben, um entscheidende Märkte und die weltweiten Aktivitäten des Unternehmens zu unterstützen. Ungeachtet dessen geht das Unternehmen ferner davon aus, dass die USA ein wichtiger Schwerpunkt bleibt, wenn der PCB-Geschäft erweitert und vergrößert wird.