Mit der Softwarelösung Pulse hat Asys einen wichtigen Schritt in Richtung Industrie 4.0 getätigt.

Mit der Softwarelösung Pulse hat Asys einen wichtigen Schritt in Richtung Industrie 4.0 getätigt. Asys

Der Verein entwickelt und testet unter realen Produktionsbedingungen Industrie 4.0-fähige Lösungen für den Mittelstand. Erwin Beck, Senior Vice President Product Management & Marketing von Asys, ist davon überzeugt, dass eine erfolgreiche Umsetzung von zukunftsfähigen Lösungen nur in enger interdisziplinärer Zusammenarbeit möglich ist: „Die Entwicklung von marktfähigen Produkten für die intelligente und flexible Fabrik von morgen erfordert einen aktiven firmenübergreifenden Wissenstransfer und Informationsaustausch zwischen innovativen Unternehmen.“ Der Verein wurde von mittelständischen Unternehmen und universitären Einrichtungen gegründet. Um praxistaugliche Lösungen entwickeln zu können, wurde im Jahr 2014 die „Smart Electronic Factory“ in der Elektronikfabrik von Limtronik (Limburg) gegründet. In dieser realen Produktionsumgebung entwickeln, testen und validieren die Experten Best-Practice-Szenarien. Aktuell sind elf Mitglieder an der Mittelstandsoffensive beteiligt. Asys hat bereits einige Industrie 4.0-fähige Produkte im Portfolio, allem voran die Softwarelösung Pulse. Diese wurde mit dem „Productronica Innovation Award“ als beste zukunftsorientierte Produktinnovation in der Kategorie „Future Markets Cluster“ ausgezeichnet. Mit Pulse kann eine gesamte Fertigungslinie via Tablet und Smartwatch überwacht und alle Handlingmodule können gesteuert werden. Das neueste Modul in der Pulse-Familie ist der autonome Transportroboter Pulse Unit R.

SMT Hybrid Packaging 2016: Halle 7, Stand 441