Das Unternehmen plant, die frei gewordenen Sitze im Aufsichtsrat durch eine gerichtliche Bestellung von drei Aufsichtsratsmitgliedern zu besetzen. Dadurch soll die neue Aktionärsstruktur der Kontron AG reflektiert werden.

Nur einen Tag später hat der Vorstandsvorsitzende Sten Daugaard erklärt, dass er beabsichtige seine Position für ein neues Management des Unternehmens zur Verfügung zu stellen. Sten Daugaard wird mit dem Aufsichtsrat hierzu in Gespräche über eine entsprechende Vereinbarung eintreten. Er war am 25. Juli 2016 anlässlich des kurzfristigen Ausscheidens des vorherigen Vorstandesvorsitzenden Rolf Schwirz aus dem Aufsichtsrat in den Vorstand gewechselt.

Zur Erinnerung: Der langjährige Kontron-CEO und jetzige Vorstandsvorsitzende der S&T AG, Hannes Niederhauser, hatte mit Hilfe der taiwanischen Hon Hai Precision Industry, besser bekannt als Foxconn Technology Group (1,3 Mio. Mitarbeiter, über 130 Mrd. US-$ Umsatz), die Minderheitsbeteiligung finanzieren können.