Das Batterie-Management-IC ISL94203 mit integriertem Zustandsautomaten ermöglicht die automatische Steuerung und Überwachung von Akkus mit bis zu acht Lithium-Ionen-Zellen.

Das Batterie-Management-IC ISL94203 mit integriertem Zustandsautomaten ermöglicht die automatische Steuerung und Überwachung von Akkus mit bis zu acht Lithium-Ionen-Zellen.SE Spezial-Electronic

Der entsprechend den jeweiligen Anforderungen konfigurierbare und programmierbare ISL94203 unterstützt das automatische Abschalten des Akkus bei Über- und Unterspannung, zu hohem Strom oder Kurzschluss, das automatische Wiederhochfahren nach kurzzeitigen Grenzwertüberschreitungen sowie den automatischen Zellausgleich innerhalb des Batterie-Packs. Lediglich für letzteren Fall sind werden ergänzend zum internen Zustandsautomaten noch einige externe FETs nötigt. Die für die Konfiguration und Kalibrierung benötigten Register sind in einem internen EEPROM gespeichert.

Um mittels High-Side-Verbindung ein solides Massebezugspotenzial für die gesamte Schaltung sicherstellen zu können, ist der auf dem Chip integrierte Lade-/Entlade-FET-Treiber zusätzlich mit einem Ladungspumpentreiber zur Aktivierung der NMOS-FETs ausgestattet. Zu den weiteren Merkmalen des Bausteins zählt ein spezieller Open-Wire-Detektor. Der verhindert ein Überladen oder Tiefenentladen des Batteriepacks, falls ein für den automatischen Zellausgleich benötigtes Kabels beschädigt wird, bricht oder sich ablöst.