Ermöglicht wird die Beständigkeit gegen extrem heiße Schweißspritzer durch spezielle Isoliermaterialien, die bei der Ummantelung der busfähigen Spezialkabel zum Einsatz kommen. Getestet wurde die LEONI FieldLine-Serie von dem unabhängigen Institut IBExU (Institut für Sicherheitstechnik GmbH) aus dem sächsischen Freiberg, das die Schweißperlenfestigkeit nach HD 22.253 Abschnitt 5 nachweisen konnte.


Bei den Zulassungstest mußten die robusten Busleitungen problemlos Prüfspannungen von 1000 V und Temperaturen von 300°C überstehen. Zum Einsatz kommen die LEONI Field Line-Leitungen in fest verlegten Installationen, in Schleppketten sowie bei Anwendungen in Schweißzellen und Roboterstrassen. Zu den Hauptanwendern der schweißperlenfesten Buskabel, die bereits in kleinen Losgrößen verfügbai sind, gehört die Automobilindustrie.