Der Drucksensor DS-CAN-01 für Druckbereiche bis 4000 bar enthält nur wenige aktive Bauelemente. Das Sensorelement ist eine Edelstahlmembrane, ein CMOS-ASIC dient zur Kalibrierung und Speicherung der Kalibrierwerte und zur Signalverarbeitung und CAN-Bus-Bedienung steht ein Mikrocontroller bereit. Der Sensor wird elektronisch mit einer piezoresistiven Brückenschaltung aus Polysilizium abgeglichen und die Daten werden digital gespeichert. Gemessen wird der Relativdruck gegen Umgebungsdruck bzw. gegen interne Atmosphäre, z. B.in den Medien Hydrauliköl, Bremsflüssigkeit, Diesel, Benzin, Erdgas oder Druckluft. Damit sind mögliche Anwendungen die Hydraulik, Pneumatik, Umwelt-, Prozess-, Klima-, Halbleiter- und Kfz-Technik, Landmaschinen, Heizungsanlagen sowie Industrieroboter.